Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 09.04.2013

.

Laptop aus Büro entwendet


Mockzig: Aus dem Bürogebäude einer Firma in der Zehmaer Straße wurde in der Zeit zwischen Sonntag, 13:30 Uhr und Montag, 07:00 Uhr ein Laptop/Notebook mit spezieller Software im Wert von ca. 5000 Euro entwendet. Die unbekannten Täter gelangten durch das Aufhebeln eines Fensters in die Innenräume. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Kennzeichen entwendet und Pkw beschädigt


Nobitz: Gleich drei Pkw wurden in Zürchau auf dem Parkplatz vor einem Wohnhaus in der Zeit zwischen Montag und Dienstag angegriffen. So wurde von einem Pkw Opel Corsa das vordere amtliche Kennzeichen ABG-L696 entwendet, der Pkw aufgebrochen und durchwühlt und beide Scheibenwischer abgebrochen. An einem Pkw Seat und einem Pkw Renault wurden ebenfalls die Scheibenwischer und die Antenne zerstört sowie das Schloss beschädigt. Die genaue Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Versuchter Einbruch


Altenburg: Am Montag, gegen 07:30 Uhr stellte der Mitarbeiter eines Computergeschäftes in der Teichstraße Beschädigungen an der Eingangstür fest. Es wurde versucht die Tür gewaltsam zu öffnen bzw. aufzuhebeln. Am 05.04.13 gegen 14:00 Uhr war die Tür noch unbeschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Baucontainer aufgebrochen


Schmölln: In einen Baucontainer, Am Wasserturm, welcher auf dem Dach einer Baustelle in ca. 15 Meter Höhe stand, brachen Unbekannte in der Zeit zwischen 12.03.13 und 08.04.13 ein. Aus dem Container wurden ein Schweißgerät, ein Starkstromkabel sowie ein Akkuschrauber entwendet. Der Wert der entwendeten Gegenstände beläuft sich auf ca. 7000 Euro. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Kupferkabel aus Schuppen entwendet


Altenburg: In den Geräteschuppen eines Gartengrundstückes in der Gartenanlage „Ost II“ in der Münsaer Straße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 05.04.13 bis 08.04.13 ein. Aus dem Schuppen wurden 50 Meter Kupferkabel gestohlen. Der Beutewert beträgt ca. 110 Euro.

Fahrrad vom Parkplatz gestohlen


Meuselwitz: Ein 24ger Fahrrad der Marke „BULLS“ (Dirt) entwendeten unbekannte Täter in der Zeit zwischen 05.04.13, 21:00 Uhr und 06.04.13, 07:00 Uhr in der Fritz-Reuter-Straße. Der Besitzer hatte es ungesichert auf einem Parkplatz abgestellt. Das Fahrrad ist grün und hat einen weißen Sattel. Der Wert des Fahrrades beträgt ca. 600 Euro. Zeugen des Diebstahls gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Angelzubehör aus Garage gestohlen


Altenburg: Aus einer Garage in der Pappelstraße entwendeten unbekannte Diebe in der Zeit zwischen 06.04.13, 16:00 Uhr und 08.04.13, 07:00 Angelzubehör im Wert von ca. 770 Euro. Dabei handelt es sich um zwei Angelrollen der Marke: Rait Runner und einen Nusskasten. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10 Euro.

Ausweichmanöver wegen Fuchs


Meuselwitz: Der 18-jährige Fahrer eines Pkw Passat befuhr am Montag, gegen 06.10 Uhr die Landstraße von Bünauroda in Richtung Meuselwitz. Am Abzweig Schnauderhainichen überquerte plötzlich ein Fuchs die Fahrbahn. Der junge Mann wich dem Tier aus und fuhr infolge frontal gegen einen Baum. Er wurde zum Glück nur leicht verletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, welcher auf ca. 3000 Euro beziffert wurde.


***

Plakate in Gera sichergestellt


Gera: Neun Plakate in den Maßen 2 Meter x 1 Meter (Bettlaken) hat die Polizei in Gera am Dienstag sichergestellt. In der Zeit zwischen 06:30 Uhr und 12:00 Uhr wurden diese in der Siemensstraße, Berliner Straße, Franz-Mehring-Straße, Lange Straße, Reichsstraße, Gessentalstraße und in Untermhaus festgestellt. Sie waren an Brücken, Zäunen und Hauswänden angebracht. Darauf standen Parolen wie: „BRD heißt Volkstod“, „Kinder hungern in jeder Stadt, wir sind das Elend ja so satt“, „Raus aus dem Euro“, „Erst an Deutschland denken“, „Wir wünschen uns des Euros Tod unser Volk ist in Not“. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gesucht werden Zeugen, die Hinweise zu den Plakatierungen geben können. Wer hat in der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagvormittag verdächtige Personen im Bereich der Tatorte gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Gera , Telefon 0365-82340.

Feuerwehr und Polizei im Einsatz


Weida: Polizei und Feuerwehr wurden am Montag, 08.05.2013, gegen 15:50 Uhr, zu einem Objekt Am Schafturm gerufen. In einer Wohnung, die in einer Lagerhalle eingerichtet ist, waren eine Trockenbauwand und Mobilar zerstört. Zu einem Brand war es nicht gekommen. Zwei 25-jährige Männer erlitten Verletzungen und kamen in das Krankenhaus nach Gera. Am Abend haben sie das Krankenhaus wieder verlassen. Nach ersten Ermittlungen wird nicht ausgeschlossen, dass es in der Wohnung zu einer Verpuffung kam. Die Ursache wird noch ermittelt. Es entstand Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Verkehrsunfall – Zeuge gesucht


Gera: Am Sonntag, gegen 03:45 Uhr, kam es in der Theaterstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einen PKW BMW.
Der 25-jährige BMW-Fahrer befuhr die Theaterstraße in Richtung Ernst-Toller-Straße auf dem linken Fahrstreifen der zweispurigen Fahrbahn. Ca. 50 m vor dem Bereich Theater überquerte eine unbekannte männliche Person die Fahrbahn.
Bei Vorbeifahren an der männlichen Person gab es ein dumpfes Geräusch an der hinteren linken Seite des BMW und der Fußgänger kam hinter dem Pkw zu Fall. Der Fußgänger verließ mit einer Personengruppe die Unfallstelle. Ob er sich bei dem Unfall verletzt hat, ist nicht bekannt. Am BMW entstand Sachschaden von ca. 100 Euro.
Zur Erlangung von Erkenntnissen zu dem unbekannten Fußgänger, dem möglichen Verletzungsgrad und zu Unfallzeugen bittet die Polizei um Hinweise an die Landespolizeiinspektion Gera –Inspektionsdienst, Telefon 0365 8234-0.

In Kindergarten eingerochen


Gera: In der Zeit zwischen 05.04.2013, 18:00 Uhr und 08.04.2013, 05:30 Uhr, brachen noch unbekannte Täter in der Tinzer Straße in einen Kindergarten ein. Dazu öffneten sie gewaltsam ein Fenster und gelangten so in die Räume. Hier durchwühlten sie die Einrichtung und entwendeten einen Fotoapparat. Der entstandene Gesamtschaden muss noch festgestellt werden. Die Polizei in Gera hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Tatgeschehens sich unter der Telefonnummer 0365 8234 224 zu melden.

Bei Gefahrenbremsung verletzt


Gera: Am Montag, gegen 12:25 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Nürnberger Straße. Ein 14 – Jähriger querte im Bereich Rudolstädter Straße / Nürnberger Straße (Haltestelle Lusan / Laune) die Gleise der Straßenbahn. Dabei telefonierte er mit seinem Handy und achtete nicht auf den Straßenbahnverkehr. Der Fahrer (47) einer Straßenbahn erkannte die Situation und musste eine Notbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem Jungen zu verhindern. In der Straßenbahn kam durch die plötzliche Bremsung eine 70 – jährige Frau zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Sie wurde zur Behandlung ins Klinikum Gera gebracht. Der Junge blieb unverletzt. Sachschaden entstand nicht.

Aufgefahren


Gera: Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen am Montagmorgen, gegen 07.50 Uhr entstanden ca. 8.000 Euro Sachschaden. Die 49-jährige Fahrerin eines PKW Dacia
fuhr in der Gebrüder-Häußler-Straße in Richtung Theaterstraße. Dabei beachtete sie nicht rechtzeitig, dass vor ihr verkehrsbedingt andere Fahrzeuge anhielten. Die 49-Jährige fuhr auf einen PKW Honda auf und schob diesen noch gegen einen VW. Verletzt wurde niemand. Der Dacia und der Honda mussten abgeschleppt werden.


PI GREIZ

Kennzeichen gestohlen


Greiz: Unbekannte Täter entwendeten am Montag, in der Zeit zwischen 04.30 Uhr und 17.40 Uhr die hintere Kennzeichentafel von einem KIA Ceed, der in der Plauenschen Straße auf einem Firmengelände abgestellt war. Beim Abreißen der Halterung wurde zudem der Lack des KIA im Heckbereich beschädigt.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 300,- €. Die Polizei sucht Zeugen! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Greiz, Tel: 03661-6210.

Aufgefahren


Greiz: Ein VW Golf und ein Renault Megane befuhren am Montag, gegen 17:10 Uhr hintereinander die Cloßstraße in Richtung Obere Silberstraße. In Höhe der Kreuzung Cloßstraße / Obere Silberstraße fuhr die Fahrerin des VW auf den vorausfahrenden Renault auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3.000,- €. Personen wurden nicht verletzt.

Lkw nach Anstoß weitergefahren


Rückersdorf: Unfallflüchtig wurde der Fahrer eines unbekannten Lkw –Sattelzuges, am Montag, gegen 09:45 Uhr. Er befuhr die Landstraße zwischen Ronneburg und Seelingstädt. In der Ortslage Rückersdorf bog er in Richtung Linda ab und beschädigte dabei einen Pkw Skoda Fabia. Der Lkw Fahrer fuhr weiter, ohne anzuhalten. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 2.000,- €. Gegen den Lkw-Fahrer wird nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Mit Reh kollidiert


Auma: Mit einem Reh kollidierte das Fahrzeug einer 39-Jährigen am Montagabend, gegen 20.10 Uhr auf der B 2. Sie fuhr mit ihrem PKW Seat von Gera in Richtung Auma. Ca. 500 Meter vor der Ortslage Auma überquerte plötzlich ein Reh von links die Fahrbahn. Das Tier prallte gegen die linke Fahrzeugseite des Seat und überlebte den Aufprall nicht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige