Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 12.08.2013

.

Gera

.
28- Jähriger in Untersuchungshaft
Ronneburg. Kurz nach Mitternacht betrat am Samstag ein 28-jähriger Mann in Ronneburg die Spielothek in der Geraer Straße. Er versuchte einen Gast zu bestehlen und von der 28 jährigen Bedienung forderte er Geld aus der Kasse. Da diese dem Mann kein Geld herausgab, schoss der Ronneburger mit einer Schreckschusswaffe und verließ die Einrichtung. Im Stadtgebiet wurden durch ihn noch mehrere Schüsse abgegeben. Verletzt wurde niemand. Der Täter wurde von Beamten der Landespolizeiinspektion Gera vor seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen.
Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass der junge Mann, der erst vor kurzem aus der Haft entlassen wurde, in jüngster Vergangenheit mehrfach durch sein Verhalten strafrechtlich auffällig geworden ist. Es konnten ihm mehrere Körperverletzungsdelikte, unter Anderem in Ronneburg, Gera und Pölzig, sowie Sachbeschädigungen und Diebstähle nachgewiesen werden. Auch ein Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, mit Verletzung des Polizeibeamten ist auf seine Fahne zu schreiben. Der 28 Jährige wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

4 Jugendliche angegriffen
Ronneburg: Am Sonntagabend waren 4 Jugendliche mit einem 18-Jährigen in einer Parkanlage in der Brunnenstraße zum gemeinsamen Biertrinken verabredet. Nachdem dieser jedoch ohne Bier in dem Park erschienen war und im Anschluss diesen auch gleich wieder verlassen hatte, wurden die Jugendlichen durch 2 maskierte Täter mit Pfefferspray und durch Schläge angegriffen. Verletzt wurde niemand. Die Täter konnten unerkannt den Park verlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Betrug gescheitert
Gera: Am Sonntag, gegen 17:10 Uhr erhielt eine 53 Jährige Frau einen Anruf von einer unbekannten Person, welche einen Geldbetrag in Höhe von 5000 Euro forderte. Grund für die Geldforderung wäre ein Unfall in welchem der Sohn der 53 Jährigen verwickelt gewesen sein soll. Die Frau nahm telefonisch Kontakt zu ihrem Sohn auf und hierbei stellte sich heraus, dass es dem Sohn gut geht und es sich bei dem Anrufer um einen Betrüger handelt. Ermittlungen haben ergeben, dass der Anruf auf einen ausländischen Telefonanschluss zurück zu führen ist.

Einbruch missglückt
Gera: In der Zeit von Samstag, 20:45 Uhr bis Montag, 07:00 Uhr versuchten unbekannte Täter in einen Supermarkt in der Reichsstraße zu gelangen. Mit vermutlich einer Eisenstange durchstachen diese eine circa 3,5 m x 1,3 m große Schaufensterscheibe aus Sicherheitsglas. In den sich hinter der Scheibe befindenden Tabakshop konnten die Täter allerdings nicht eindringen. Sie verließen den Tatort ohne Beute aber hinterließen einen Sachschaden von circa 1200 Euro.

Mit Alkohol am Steuer
Gera: Zwei alkoholisierte Fahrzeugführer zog die Geraer Polizei Montagmorgen aus dem Verkehr. Gegen 02:00 Uhr wurde der 60-jährige Fahrer eines PKW Ford in der Steinbeckstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm ergab der Atemalkoholtest 0,7 Promille. Gegen 03:00 Uhr ergab der Atemalkoholtest bei einem 57 -Jährigen 0,75 Promille. Er war mit seinem PKW Mercedes in der Eisenberger Straße unterwegs. Beide müssen mit 500 Euro Geldbuße, 4 Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

.

Greiz

.
Sonnenschirm entwendet
Greiz: Am frühen Morgen des 11.08.2013 bemerkten die Mitglieder des Gartenvereins Leutenberg, dass ein Sonnenschirm, den sie von der Vereinsbrauerei Greiz zu einem Sommerfest ausgeliehen hatten, entwendet wurde. Der Wert wird auf 550,-Euro beziffert.
Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Greiz, Tel.: 03661 6210 entgegen.

Verkehrszeichen beschädigt
Zeulenroda-Triebes: Am 11.08.2013, 06:40 Uhr wurde die Polizei informiert, dass an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Windmühlenstraße ein Verkehrszeichen umgefallen ist. An dem angegebenen Ort wurde festgestellt, dass das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ aus Verankerung gerissen wurde und jetzt auf dem Fußweg liegt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugenhinweise werden an die PI Greiz, Tel.: 03661 6210 erbeten.

.

Altenburg

.

Radlader gestohlen – Zeugen gesucht
Altenburg: Ein Radlader vom Typ CAT 908 H ist am Wochenende von der Baustelle am Altenburger Bahnhof gestohlen worden. Arbeiter hatten ihn am Freitag gegen 15.00 Uhr dort verschlossen abgestellt. Am Montagmorgen, zum Arbeitsbeginn gegen 06.15 Uhr, fiel ihnen auf, dass die Arbeitsmaschine fehlte. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die Altenburger Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sucht dringend nach Zeugen. Hinweise hierzu bitte an die KPS Altenburg unter 03447/4810.

Fahrräder gefunden
Altenburg: Ein blaues Fahrrad fanden Beamte der PI Altenburger Land am Sonntagmittag in der Käthe-Kollwitz-Straße unangeschlossen hinter einem Glascontainer.
Ein weiteres schwarzes Mountainbike am Sonntagabend in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Auch dieses Fahrrad war nicht angeschlossen und das Vorderrad fehlte. Da in beiden Fällen kein Eigentümer ermittelt werden konnte, wurden die Fahrräder sichergestellt.

Spanngurte gestohlen
Prößdorf: Spanngurte mit den dazugehörigen Ratschen und einen Sperrbalken im Wert von ca. 800 Euro stahlen bislang Unbekannte in der Zeit vom 02. August bis 11. August von einem Lkw, der auf deinem Parkplatz am Prößdorfer See abgestellt war. Erheblichen zusätzlichen Sachschaden richteten die Diebe an, weil sie die Plane vom Fahrzeug aufschnitten. Der Schaden an der Plane beläuft sich auf etwa 500 Euro.

In Keller eingebrochen
Altenburg: Ferngesteuerte Autos, ein Samuraischwert, ein Fernseher, Druckerpatronen, ein Kasten Bier und zwei Fahrräder sind am Wochenende Beute bislang unbekannter Diebe geworden. Sie brachen am Wochenende insgesamt drei Keller in einem Mehrfamilienhaus Am Stadtwald auf. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von etwa 795 Euro. Dazu kommt der Sachschaden an den Kellerboxen. Zwei weitere Fahrräder und ein Bohrschrauber sind im selben Zeitraum aus einem Keller eines benachbarten Hauses gestohlen worden. Der Schaden hier beläuft sich auf etwa 1100 Euro.


Motorradfahrer nach Unfall verletzt
Meuselwitz: Mit einer Schulterverletzung musste am Sonntagvormittag ein 31-jähriger Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht werden. Er fuhr in einer Gruppe von mehreren Motorradfahrern aus Richtung Meuselwitz in Richtung Wintersdorf. Kurz nach dem Ortsausgang Schnauderhainichen lenkte er nach einer Linkskurve nicht wieder ein und fuhr nach links auf das Feld, wobei er stürzte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.


Motorradfahrer aufgefahren
Altenburg: Zum Glück unverletzt blieb am Sonntagnachmittag ein 18-jähriger Kradfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Zeitzer Straße. Er bemerkte zu spät, dass der Skoda-Fahrer vor ihm verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf. Es entstand ein Schaden von etwa 350 Euro.


Vom Unfallort geflüchtet
Rositz: Vermutlich bei Ein- oder Ausparken stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Sonntag gegen einen am Friedhof abgeparkten Opel Astra. Dabei entstand ein Schaden von etwa 150 Euro. Danach flüchtete er vom Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Unfallzeit liegt zwischen 12.00 Uhr und 23.45 Uhr.



Pferd im Garten
Langenleuba-Niederhain: Nicht auf dem Flur, sondern im Gemüsebeet im Garten einer Familie stand Sonntagnacht ein Pferd. Da die Gartenbesitzerin den Pferdebesitzer nicht erreichen konnte, informierte sie die Polizei. Die Beamten konnten dann den Tierhalter ausfindig machen, der daraufhin sein Pferd wieder abholte. Ob Sachschaden entstanden ist, ist nicht bekannt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige