Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 14.04.2013

.

Unbekannter Fußgänger angefahren


Gera: Ein 22-jähriger Fahrzeugführer befuhr am 13.04. um 14:18 Uhr mit seinem grauen Pkw Opel Vectra in Gera-Lusan die Nürnberger Straße in Fahrtrichtung Wie-sestraße. Dabei wechselte er in Höhe des Kauflandes von der rechten in die linke Fahrspur. In diesem Moment überquerte ein älterer Mann die Fahrbahn in Richtung Zeulsdorfer Straße. Der Fahrzeugführer wich aus, touchierte aber den Fußgänger, wodurch der rechte Außenspiegel abbrach. Der unbekannte Fußgänger entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei Gera bittet daher um Zeugenauskünfte und darum, dass sich der beteiligte Fußgänger umgehend meldet. Tel. 0365-82340.

Brennende Müllcontainer


Gera: Am Samstagmorgen brannten um 02:58 Uhr zwei große Müllcontainer in der Bielitzstraße, Ecke Ernst-Toller-Straße. Diese wurden durch derzeit unbekannte Täter entzündet. Durch den Brand wurden die Behältnisse zerstört. Ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Objekte konnte durch die Berufsfeuerwehr Gera verhindert werden.
Sachdienliche Zeugenhinweise zum Geschehen sind an die Polizei Gera, Tel. 0365-82340, zu richten.

Unfall mit Personenschaden


Großenstein: Um 00:45 Uhr befuhren zwei 18-Jährige mit ihren Pkw die Landstraße L1081 von Ronneburg kommend in Richtung Großenstein. Dabei musste der vordere Fahrzeugführer plötzlich bremsen, da eine dunkel bekleidete sechsköpfige Personengruppe an der unbeleuchteten Strecke entlang lief. Das hinter ihm befindliche Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig gestoppt werden und fuhr auf den vorderen Pkw auf. Durch die Kollision wurden die sechs Fahrzeuginsassen beider Fahrzeuge leicht verletzt. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit.

Trunkenheit im Straßenverkehr


Gera: Am Wochenende stellten die Polizeibeamten des Inspektionsdienstes Gera zwei Verkehrsteilnehmer fest, die widerrechtlich Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum führten.

Zum Einen wurde ein 30-jähriger Mann in der Heinrichstraße kontrolliert. Der Radfahrer hatte eine rote Ampel missachtet. Bei der Prüfung wurde festgestellt, dass dieser unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Zwei Anzeigen und eine Blutentnahme waren die Folge.

Zum Zweiten fiel ein 29-jähriger Pkw-Fahrer in der Theaterstraße auf, da er bei der Verkehrskontrolle nach Alkohol roch. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,96 Promille.

Nach der Durchführung eines gerichtsverwertbaren Atemalkoholtests wurde gegen den Betroffenen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, vier Punkte sowie ein Monat Fahrverbot.

Buntmetalldiebe gefasst


Meuselwitz: Am Samstagmittag wurde am Busbahnhof ein Pkw Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Fahrzeug befanden sich 3 Männer im Alter von 28 bis 30 Jahren. Bei der Überprüfung der Insassen wurde festgestellt, dass 2 der Männer mit Haftbefehl gesucht wurden. Weiterhin wurde im Kofferraum des Fahrzeuges abisoliertes Kupferkabel aufgefunden, welches vermutlich aus Diebstahlshandlungen stammt. Die ca. 100 kg Buntmetall wurden sichergestellt und die beiden mit Haftbefehl gesuchten Männer in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Da der Fahrzeugführer zudem unter Einfluss von Rauschmitteln gefahren ist, muss sich dieser wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Ermittlungen zur Herkunft des Buntmetalls wurden aufgenommen.

Drogendealer in Nobitz


Nobitz: Am frühen Sonntagmorgen versuchte ein 30-jähriger vor dem Veranstaltungsgelände der „ALWO“ Drogen zu verkaufen. Eingesetzte Polizeibeamte konnten nach Hinweisen den 30-Jährigen stellen. Die einer Durchsuchung seiner Person wurde mehrere Gramm der Modedroge Chrystal aufgefunden und beschlagnahmt. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 30-Jährigen wurde erstattet.


POLIZEIINSPEKTION GREIZ

Diebstahl aus Gartenanlage


Greiz: In der Nacht vom 11. zum 12.04.2013 wurden aus einem Kleingarten im Grei-zer Schaltisweg Teile einer Beetumrandung aus Metall. Die PI Greiz hat die Er-mittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, welche Angaben zu den noch unbe-kannten Tätern machen können. Tel. 03661-6210.

Illegale Müllentsorgung


Braunichswalde: Zwischen dem 02. und 04.04.2013 wurde durch Unbekannte auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Linda b. Weida und Braunichswalde illegal Hausmüll entsorgt. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit nach dem Kreislaufwirt-schaftsgesetz dar. Die Polizei Greiz bittet um Hinweise zu den Verursachern. Zeugen melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten Herrn Meisegeier unter Tel. 036603/60888 oder bei der PI Greiz unter Tel. 03661-6210.

Schuppentür beschädigt


Zeulenroda: Unbekannte Täter warfen im Zeitraum 20. bis 23.03.2013 mit einem Pflasterstein eine Schuppentür in der Kleingartenanlage „Am Stausee“ ein. Zeugen melden sich bitte bei der PI Greiz. Tel. 03661-6210.

Eine Verletzte nach Verkehrsunfall


Kahmer: Am Samstag Nachmittag befuhr eine 27jährige Ford-Fahrerin die Straße aus Reichenbach kommend in Richtung Kahmer. Nach eigenen Angaben kam sie auf Grund von Unaufmerksamkeit von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Straßengrabeneinfassung und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Die Pkw-Fahrerin verletzte sich leicht an der Hand.

Marihuana in der Geldbörse


Greiz: Beamte der Thüringer Bereitschaftspolizei kontrollierten am Freitag einen 19-jährigen Greizer im Papiermühlenweg. In der Geldbörse des jungen Mannes wurde ein Cliptütchen mit Marihuana aufgefunden. Das Rauschmittel wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmittel gefertigt.

Unter Alkohol und Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs



Beamte der PI Greiz stellten am Freitag und Samstag insgesamt drei berauschte Fahrzeugführer fest.

Zeulenroda: Ein 49jähriger Audi-Fahrer konnte bei der Verkehrskontrolle in Zeulenroda keinen Führerschein vorzeigen, da die Fahrerlaubnis behördlich entzogen war. Zusätzlich nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein Test ergab einen Wert von 1,03 Promille.

Teichwolframsdorf: Bei einem 47jährigen Lkw-Fahrer in Teichwolframsdorf wurde eine Atemalkoholkonzentration von 0,55 Promille festgestellt.

Greiz: Ein 32-Jähriger aus Sachsen wurde in der Greizer Carolinenstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Ford-Fahrer unter dem Einfluss von Medikamenten stehen könnte. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv. Um die Fahrtauglichkeit gerichtsverwertbar zu klären wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt.

Die drei Fahrzeugführer erwarten nun Bußgeld- bzw. Strafverfahren. Zusätzlich müssen sie mit einem Fahrverbot rechnen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige