Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 17.05.2013

.

Transporter aufgebrochen


Gera: In der Zeit zwischen 13.05.2013, 04:00 Uhr und 16.05.2013, 16:00 Uhr, öffneten Unbekannte gewaltsam die Hecktür eines Firmenfahrzeuges, das am Hermsdorfer Anger abgestellt war. In der Folge entwendeten sie aus dem Fahrzeug Werkzeuge im Wert von ca. 2.500,-€. Die Polizei in Gera hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Tatgeschehens, sich telefonisch unter der Nummer 0365 8234-0 zu melden.

Mit dem Pkw betrunken unterwegs



Gera: Am Donnerstag, gegen 23:00 Uhr, unterzogen Polizeibeamte der Einsatzunterstützung Gera in der Salzstraße den Fahrer (47) eines Pkw VW einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie bei dem Fahrer Atemalkoholgeruch fest. Ein Test ergab den Wert von 1,29 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Ohne Fahrerlaubnis gefahren


Gera: Ohne Fahrerlaubnis wurde ein 49-Jähriger am Steuer seines Pkw festgestellt. Er wurde am Freitag, 17.05.2013, gegen 00:30 Uhr, in Gera in der Straße „Am Sommerbad“ einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Fahrerlaubnis konnte er nicht vorlegen, denn diese musste er wegen eines Fahrverbotes für einen Monat abgeben. Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde erstattet.


PI GREIZ



Öl brannte auf Herd


Greiz: Am Donnerstag, gegen 20:45 Uhr wurde die Polizei informiert, dass es in einem Haus in der Prof.- Dr.-Friedrich-Schneider-Straße brennen soll. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Bewohnerin eine Pfanne mit Öl auf den eingeschalteten Elektroherd stellte und die Küche verließ. Das heiße Öl verbrannte und der Qualm drang aus dem Fenster im Erdgeschoss. Ein Zeuge bemerkte den Qualm rechtzeitig und schaltete den Herd aus, noch bevor die Feuerwehr vor Ort eintraf. Verletzt wurde zum Glück niemand, es entstand geringer Sachschaden.

In Gartenlaube eingebrochen


Greiz: Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr, zerschlug ein 24-Jähriger mit einem Betonteil die doppelt verglaste Eingangstür einer Gartenlaube in der Uhlandstraße. Durch die eingeschlagene Scheibe gelangte er dann in die Laube, wobei er sich verletzte. In der Laube zerschlug er fast die vollständige Einrichtung und vergoss anschließend Benzin und Essigessenz im Wohnbereich. Danach verließ er den Tatort. Ein Zeuge bemerkte jedoch einen unbekannten Pkw, der im Tatzeitraum sich auf dem Parkplatz der Gartenanlage aufhielt und diesen in schneller Fahrt und ohne Licht wieder verließ. Außerdem wurde eine aus Metall gefertigte Wegbarriere umgefahren und ein Baum beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3500 Euro. Der Täter konnte wenig später ermittelt werden und räumte die Tat ein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Gera laufen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige