Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 18.07.2013

Defekt an Mähdrescher
Gera: Diesel hat ein neuer Mähdrescher am Mittwoch, 17.07.2013, auf dem Stadtring Süd-Ost in Gera verloren. Ursache war vermutlich ein Leck an der Dieselleitung. Der Stadtring war zwischen den Abzweigen Collis und Zschippern von 12:15 Uhr bis gegen 13:50 Uhr voll gesperrt. Die Dieselspur wurde beseitigt, Feuerwehr und ein Abschleppdienst waren im Einsatz.

In Schlangenlinien gefahren
Gera: In Schlangenlinien fuhr ein 51-Jähriger mit seinem VW am Donnerstagmorgen, gegen 01:20 Uhr in der Tinzer Straße. Polizeibeamte unterzogen den VW-Fahrer daraufhin einer Verkehrskontrolle und stellten bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab 1,2 Promille. Für den 51-Jährigen folgte eine Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sofort sichergestellt und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Unter Drogen gefahren
Gera: Ein 29-jähriger Radfahrer wurde am Mittwochabend, gegen 19.00 Uhr in der Franz-Stephan-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei ergab sich der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr. Auf Befragen gab er an, am Vortag Crystel konsumiert zu haben. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und Anzeigen wegen Fahrens unter berauschenden Mitteln und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Aufgefahren
Gera: Am Mittwoch, gegen 16.50 Uhr ereignete sich auf der Theaterstraße ein Verkehrsunfall. Ein 54-jähriger Opel Corsa-Fahrer befuhr die Theaterstraße stadtauswärts, als die Lichtzeichenanlage auf rot schaltete. Er befand sich schon kurz vor der Ampel und musste daraufhin stark abbremsen. Der nachfolgende Audifahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf. Personen wurden nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt Sachschaden von ca. 25.000 Euro.

Mit Gegenverkehr seitlich kollidiert
Gera: Ca. 10.500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 06.25 Uhr auf der Langenberger Straße. Ein 70-jähriger Daciafahrer fuhr aus Richtung Eisenberg kommend in Richtung Gera. Kurz vor der Kuppe, etwa 400 Meter vor dem Ortsausgangsschild Langenberg, geriet er in den Gegenverkehr, wo er seitlich mit einem Lkw Mercedes zusammenstieß. Verletzt wurde niemand.

Brandfall
Gera: Am Donnerstagmorgen, gegen 06.00 Uhr brannte aus noch ungeklärter Ursache ein Baum im Wald in Ernsee. Zeugen informierten die Feuerwehr, die zum Einsatz kam und das Feuer löschte. Der Schaden beträgt ca. 1000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

.

POLIZEIINSPEKTION GREIZ

.

Vorfahrt nicht beachtet – ein verletzte Person
Hohenölsen: Leicht verletzt wurde die 40-jährige Fahrerin eines PKW Ford bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 18.07.2013, gegen 09:10 Uhr. Sie fuhr auf der Landstraße aus Richtung Hohenleuben und hatte die Absicht, auf die Bundesstraße 92 in Richtung Weida aufzufahren. Dabei beachtete sie nicht die Vorfahrt eines VW Transporters (Fahrer 33 Jahre), der auf der B 92 aus Richtung Weida in Richtung Greiz fuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der Ford musste angeschleppt werden.

Vorfahrt missachtet
Weida: Der Fahrer eines Pkw Opel befuhr am Mittwoch, gegen 17:30 Uhr die Neustädter Straße von der Innenstadt kommend und bog an der Einmündung B 175 nach links in Richtung Gera ab. Dabei missachtete er einen vorfahrtsberechtigten Pkw Mercedes, der aus Richtung Burkersdorf kam und nach links in Richtung Innenstadt abbiegen wollte. Im Einmündungsbereich am es dann zur Kollision beider Pkw. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 5.500 €.

Fehler beim Rückwärtsfahren
Greiz: Der Fahrer eines Audi A4 hielt am Mittwoch, gegen 21:45 Uhr an der Ampelkreuzung Tannendorfstrasse auf Grund der Rotphase verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender Renault Twingo hielt hinter dem Audi an. Doch plötzlich setzte der 26-jährige Audifahrer zurück, um nach dem Wegweiser zu sehen und stieß dabei gegen den hinter ihm stehenden Renault. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.300,- €.
Verletzt wurden niemand.

POLIZEIINSPEKTION ALTENBURGER LAND



Einbruch misslang
Meuselwitz: In der Nacht zum Mittwoch versuchten Unbekannte mit einem Hebelwerkzeug in eine Garage in der Ernst-Grube-Straße einzubrechen. Es entstand geringer Sachschaden. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Einbruch in Garagen
Nobitz: In der Zeit zwischen Dienstag und Mittwoch brachen Unbekannte in zwei Garagen am Baderweg ein. Sie entwendeten Kfz-Teile und einen Motorroller „Husar“ im Gesamtwert von ca. 3000 Euro. Das entwendete Kleinkraftrad konnte im Ortsteil Kotteritz, Höhe Mehrzweckhalle, wieder aufgefunden werden. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Fußgänger angefahren
Meuselwitz: Ein auf der rechten Fahrbahnseite laufender 92-jähriger Fußgänger, der sein Fahrrad schob, wurde am Mittwoch, gegen 09.30 Uhr auf der Schmöllner Straße von einem 75-jährigen Seatfahrer angefahren und dabei schwer verletzt. Der Pkw-Fahrer wollte den Fußgänger überholen, musste aber seinen Überholvorgang wegen einem entgegenkommenden Fahrzeug abbrechen. Er kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und kollidierte mit dem 92-Jährigen. Er wurde zur Behandlung in das Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro.

Von der Straße abgekommen
Altkirchen: Aus bisher ungeklärter Ursache kam am Mittwoch, gegen 20.00 Uhr auf der Hauptstraße eine 20-jährige Fordfahrerin von der Straße ab, kollidierte seitlich mit einem Baum und kam nach ca. 50 Metern zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro.

Schlangenlinienfahrt

Schmölln: Während einer Streifenfahrt am Mittwoch, gegen 20.00 Uhr sahen Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land auf der Sommeritzer Straße eine in Schlangenlinien fahrende Radfahrerin. Ein Atemalkoholtest bei der 56-jährigen Frau ergab einen Wert von 1,72 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Unter Drogeneinfluss gefahren
Meuselwitz: Auf der Johann-Christian-Kluge Straße wurde am Mittwoch, gegen 19.00 Uhr eine 22-jährige VW - Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei ergab sich der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Gegen 18.30 Uhr kontrollierten Beamte auf der Altenburger Straße einen 25-jährigen BMW-Fahrer. Auch bei ihm ergab sich der Verdacht des Fahrens unter berauschenden Mitteln, was ein Test bestätigte. Blutentnahmen wurden durchgeführt und Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.


Rositz: Am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr wurde auf der Zechauer Straße eine 25-jährige BMW- Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei ergab sich der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr. Ein Drogentest verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr/ Fahrens unter berauschenden Mitteln eingeleitet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige