Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 21.06.2013

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
Gera: Ca. 22.000 Euro Sachschaden entstanden am Freitagmorgen, gegen 07.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Am Sommerbad. Ein 22-jähriger VW Golf-Fahrer befuhr die Straße des Friedens aus Richtung Krankenhaus und bog mit überhöhter Geschwindigkeit nach links in die Straße Am Sommerbad ein. Infolge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Bordstein, lenkte gegen, fuhr nach links in den Gegenverkehr und stieß frontal in die Fahrerseite eines Pkw Ford, der bei rot an der Ampel stand. Dieser wurde dann auf einen stehenden Pkw Mercedes aufgeschoben, der schräg hinter ihm stand. Dabei wurden zwei 24- und 25-jährige Insassen des VW Golfs leicht verletzt. Der VW musste abgeschleppt werden.

Sachbeschädigung von Arbeitsmaschinen
Gera: Unbekannte Täter beschädigten in der Zeit zwischen Mittwoch, 18.00 Uhr und Donnerstag, 07.00 Uhr drei Arbeitsmaschinen, die auf einer Baustelle in der Thüringer Straße abgestellt waren. Sie durchtrennten mehrere Strom- und Steuerkabel und beschädigten Lampen der Fahrzeuge. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Landespolizeiinspektion Gera, Tel: 0365-8234-0.

Betriebsstoffe ausgelaufen
Kraftsdorf: Am Donnerstag, gegen 08:55 Uhr, teilte ein aufmerksamer Bürger eine Verschmutzung der Frankenthaler Straße der Polizei mit. Ein 43 – jähriger Mann stellte seit geraumer Zeit auf der Straße eine Arbeitsmaschine ab, aus der verschiedene Betriebsstoffe austraten. Die Polizei erstattete Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz. Die Umweltbehörde wurde informiert.

Von der Straße abgekommen
Großenstein: Am Donnerstag, gegen 07:05 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße im Bereich Großenstein. Der Fahrer (39) eines Pkw Mercedes war von Großenstein in Richtung Baldenhein unterwegs, als er aufgrund gesundheitlicher Probleme von der Straße abkam und gegen einen Zaun fuhr. Er wurde zur Behandlung ins Klinikum Gera gebracht. Es entstand Sachschaden von ca. 1.200 €.

PI GREIZ

Fußgängerin verletzt
Hohenölsen: Der 70-jährige Fahrer eines VW Golf fuhr am Donnerstag, gegen 16:10 Uhr, vom Fußweg rückwärts nach links in seine Garage ein. Dabei übersah er eine 15-jährige Fußgängerin, die am Heck des rückwärts fahrenden Golfs vorbeilief. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die 15-Jährige leicht verletzt wurde.

Vorfahrt nicht beachtet
Zeulenroda-Triebes: Der Fahrer eines Renault Clio fuhr am Donnerstag, gegen 15:40 Uhr vom Grundstück des dortigen Autohauses kommend auf die Straße am Waldstadion auf. Hierbei beachtete er einen auf der Hauptstraße fahrenden Seat Ibiza nicht und stieß mit diesen zusammen. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 1.300,- €.

Außenspiegel abgefahren
Zeulenroda-Triebes: Ein schwarzer VW UP, der am Donnerstag in der Hohen Strasse geparkt war, wurde im Zeitraum zwischen 08:00 Uhr und 08:30 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug beim Vorbeifahren beschädigt. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs stieß gegen den linken Außenspiegel des VW, sodass das Glas zersplitterte und die Hülle des Spiegels auf die Straße fiel. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200,- €. Anschließend fuhr er weiter, ohne die erforderlichen Maßnahmen zur Unfallaufnahme einzuleiten. Gegen ihn wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen! Hinweise bitte an die Polizeistation Zeulenroda, Tel: 036628-710.

PI ALTENBURGER LAND

Buntmetalldieb auf frischer Tat gestellt
Meuselwitz: Am Donnerstag stellten Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land einen Buntmetalldieb auf frischer Tat. Ein Zeuge informierte die Polizei, dass an der stillgelegten Bahnstrecke zwischen Mumsdorf und Zipsendorf ein Pkw Renault beladen mit Kabelschnitt steht. In unmittelbarer Nähe konnte dann der Halter des Pkw im naheliegenden Buschwerk festgestellt werden, der die Kabel entwendete. Eine Anzeige gegen den 30-Jährigen wurde erstattet.

Wildunfall
Nöbdenitz: Am Donnerstag, gegen 00.45 Uhr kam es auf der Postersteiner Straße zu einem Wildunfall. Ein 21-jähriger Opelfahrer fuhr von Posterstein nach Nöbdenitz, als kurz vor dem Ortseingang ein Reh über die Fahrbahn lief. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ca. 500 Euro Sachschaden entstanden. Das Tier verendete im Straßengraben. Personen wurden nicht verletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige