Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 23.6.2013

INSPEKTIONSDIENST GERA


Kriminalitätsgeschehen

Gera: In der Nacht vom Freitag zum Sonnabend beschädigten unbekannte Täter die Eingangstüren mehrerer Backstuben, indem sie eine unbekannte Substanz in die Türschlösser einbrachten, sodass diese sich nicht mehr öffnen ließen. Betroffen waren Backstuben in Gera, Leipziger Straße und Uhlstraße sowie Filialen in Pölzig, Brahmenau und Kauern. Der Inspektionsdienst Gera ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0365-8234224 mit dem Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Gera in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen

Gera: Am Donnerstag um 17:30 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Elsterdamm und Heinrichsstraße ein Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem bisher noch unbekannten Pkw. Die Radfahrerin überquerte bei Lichtzeichen Grün den Fußgängerüberweg am Elsterdamm aus Richtung Heinrichsstraße in Richtung Straße des Friedens als ein Pkw aus der Straße des Friedens in den Elsterdamm einbog. Der männliche Pkw-Fahrer missachtete den Vorrang der Radfahrerin, sodass diese bei einer Gefahrenbremsung zu Fall kam und sich verletzte. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0365-8234224 mit dem Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Gera in Verbindung zu setzen.


Gera: Am Sonnabend Morgen um 04:45 Uhr kam einer Streife des Inspektionsdienstes Gera in der Tobias-Albert-Straße ein Radfahrer entgegen, welcher in starken „Schlangenlinie“ fuhr. Der Radfahrer wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen bei der ein Atemalkoholwert von 1,96 Promille festgestellt werden konnte. Die weitere Überprüfung seiner Personalien ergab, dass gegen den 35Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Nach der Blutentnahme wurde er der Justitz überstellt.


POLIZEIINSPEKTION GREIZ

Verkehrsgeschehen

Auma-Weidatal: Am Freitag zwischen 06:15 Uhr und 13:45 Uhr befuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug (vermutlich Lkw) in der Ortslage Auma die Lange Gasse in Richtung Hospitalstraße. Dabei streifte das Fahrzeug die Dachrinne des an der Ecke befindlichen Hauses und beschädigte dieses. In der weiteren Folge verließ der Unfallverursacher den Unfallort, ohne seine Beteiligung zu melden.
Hinweise zu dem Unfallverursacher werden unter Tel. 03661/6210 an die Polizeiinspektion Greiz erbeten.

Frießnitz: Am Freitag in der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr beschädigte ein Lkw die Begrenzungsmauer in der Engstelle in Frießnitz aus Richtung Großebersdorf kommend und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Die vorhandenen Spuren weisen auf einen blauen Lkw Daimler hin.
Hinweise zu dem Unfallverursacher werden unter Tel. 03661/6210 an die Polizeiinspektion Greiz erbeten.

Wünschendorf: Am Freitag gegen 18:00 Uhr ereignete sich in Ronneburger Straße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.
Die 29-jährige Fahrerin eines Pkw BMW kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und überschlug sich im Anschluss.
Die Pkw-Fahrerin sowie ihr 1 ½ - jähriges Kleinkind wurden schwer verletzt ins Uniklinikum Jena verbracht. Am Pkw entstand Sachschaden.

Zeulenroda-Triebes: Am Samstagmorgen gegen 03:15 Uhr wurde ein 25-jähriger Audi-Fahrer aus Sachsen in Zeulenroda einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwilliger Drogentest ergab, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine Anzeige erstattet.

Mohlsdorf–Teichwolframsdorf: Am Samstagabend gegen 21:50 Uhr wurde ein 22-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Greiz mit einem Pkw Skoda einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Ein freiwilliger Drogentest ergab, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine Anzeige erstattet.

Weida: Am Sonntagmorgen gegen 02:50 Uhr wurde ein 35-jähriger Fahrer aus Gera mit einem Pkw Opel einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,19 Promille.
Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine Anzeige erstattet.


POLIZEIINSPEKTION ALTENBURGER LAND


Kriminalitätsgeschehen

Schmölln: Unbekannte Täter haben am 21.06.13, in der Zeit zwischen 21:45 Uhr
und 22:45 Uhr an einem schwarzen VW Golf den hinteren rechten Reifen zerstochen. Es entstand ein Schaden von ca. 250, -Euro. Tatort war in Schmölln, in der Rosa-Luxemburg-Straße.

Altenburg: Ebenfalls unbekannte Täter zerkratzen an einem ordnungsgemäß abgestellten PKW Ford Focus die komplette Beifahrerseite. Tatzeit war vom 21.06.13, 12:00 Uhr bis 22.06.13, 09:00 Uhr. Tatort war hier in Altenburg, in der Barlachstraße, Höhe Nr. 53. Der Schaden beläuft sich auf ca. 700,- Euro.

Gößnitz: Ein Einbruch in das Freibad Gößnitz ereignete sich in der Nacht vom 20.06.13 zum 21.06.13. Unbekannte Täter drangen gewaltsam über ein Fenster in den dortigen Kiosk und entwendeten die Kasse mit ca. 60,- Euro Bargeld. Der entstandene ein Sachschaden liegt bei ca. 500,- Euro.

Verkehrsgeschehen

Altenburg: Ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht ereignete sich am 21.06.13, gegen 12:00 Uhr in der Johannisstraße, auf Höhe des dortigen Geldinstitutes.
Hier hatte ein 16-jähriger sein Krad, eine Aprilia MX125 ordnungsgemäß abgeparkt. Als er nach ca. 5 min zurückkam bemerkte er, dass sein Vorderrad mit Schutzblech und Vorderradgabel verzogen waren. Es entstand ein Schaden von ca. 200,- Euro. Ein Unfallverursacher meldete sich bisher nicht.

Altenburg: Ein Verkehrsunfallfall mit einem Gesamtsachschaden von ca. 1000,- Euro ereignete sich am 21.06.13, gegen 18:10 Uhr in Altenburg. Ein 62- jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Pkw Ford C-Max die Kauerndorfer Allee aus Richtung Leipziger Straße kommend in Richtung Offenburger Allee. Hierbei musste er seine Geschwindigkeit verkehrsbedingt verringern. Ein hinter ihm fahrender 57-jähriger Motorradfahrer bemerkt dies zu spät und kollidierte mit dem Pkw. Es entstand Sachschaden.

Altenburg: Bei einer Verkehrskontrolle am 23.06.13, gegen 02:00 Uhr im Steinweg wurde bei einem 37-jährigen Pkw Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Der durchgeführte Test ergab einen Wert von 1,31 Promille. Anschließend wurde im Klinikum Altenburg eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Sind Sie Zeuge von Straftaten geworden?
Richten Sie bitte Ihre Hinweise an die PI Altenburger Land.
( 03447/4710 oder 8 E-Mail : pi.altenburger-land.pdg@polizei.thueringen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige