Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 30.08.2013

.

17-Jähriger nach Sachbeschädigung an Wahlplakaten ermittelt
Gera: Der Täter, der am Donnerstag, 22.08.2013, in der Zeit zwischen 23:20 Uhr und 23:45 Uhr, 26 Wahlplakate in der Theaterstraße beschädigte, ist ermittelt. Es handelt sich um einen 17-Jährigen aus Gera. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Gera und des Inspektionsdienstes Gera haben ergeben, dass er in den letzten Wochen mehr als 50 Wahlplakate in Gera beschädigt hat. Außerdem hatte er ein Wahlplakat und die Wand eines Jugendklubs mit rechten Parolen beschmiert.

Ladendieb vom Detektiv erwischt
Gera: Am Donnerstag, gegen 08:15 Uhr, stellte ein Ladendetektiv einen 41 – jährigen Mann fest, der in einem Großmarkt der Geraer Arcaden (Heinrichstraße) Lebensmittel und Spirituosen versuchte zu entwenden. Als er den Kassenbereich passierte, ohne die Waren zu bezahlen, wurde er von dem Ladendetektiv gestellt. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten ein Messer, dass er bei sich trug. Anzeige wegen Diebstahls mit Waffen wurde erstattet.

Mit dem Motorrad gestürzt
Saara: Am Donnerstag, 29.08.2013, gegen 17:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Gera und St. Gangloff im Bereich Saara. Der Fahrer (41) eines Motorrades Yamaha verschaltete sich, dabei blockierte die Motor - / Getriebeeinheit. In der Folge kam der Mann nach links von der Straße ab, stützte mit seinem Motorrad und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Gera geflogen. An seinem Fahrzeug entstanden ca. 5.000,-€ Sachschaden, es musste abgeschleppt werden.


Unter Drogeneinfluss Pkw geführt
Gera: Am Donnerstag, 29.08.2013, gegen 07:10 Uhr, unterzogen Polizeibeamte des Inspektionsdienstes Gera in der Keplerstraße den 27 – jährigen Fahrer eines Pkw VW einer Verkehrskontrolle. Er war ihnen aufgrund fehlerhafte Fahrweise aufgefallen. Einen Drogenschnelltest lehnte der Mann ab. Da sein Verhalten jedoch auf den Konsum illegaler Betäubungsmittel hinwies, wurde eine Blutentnahme angeordnet und Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.


Gera: Polizeibeamte des Inspektionsdienstes Gera kontrollierten am Donnerstag, 29.08.2013, gegen 20:45 Uhr, in der Reichsstraße einen 36 – jährigen Fahrer eines Pkw VW, der die Reichsstraße befuhr. Dabei ergab sich der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr. Ein Drogentest verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

.

Polizeiinspektion Greiz

.
Betrüger ermittelt
Greiz/Weida: Die Polizei in Greiz hat am Mittwoch, 28.08.2013, drei Betrüger festgenommen. Die zwei Männer (18 und 33 Jahre) in eine Frau (43) aus Rumänien hatten in zwei Geschäften in Weida und Greiz für geringe Summen eingekauft und mit 100,- Euro Scheinen bezahlt. Bei Herausgabe des Wechselgeldes verwickelten sie die Verkäuferinnen in Gespräche und wollten weitere Euroscheine gewechselt haben. Dann verließen sie schnell die Geschäfte. Die Verkäuferinnen bemerkten, dass jeweils mehrere Euro fehlten. Da es Hinweise zum Fahrzeug der Täter gab, konnten diese im Landkreis Greiz festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und der Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wurden sie wieder entlassen.

Heckscheibe von Pkw zerstört
Greiz: In der Zeit zwischen 28.08.2013, 18:00 Uhr und 29.08.2013, 17:30 Uhr warfen bislang unbekannte Täter die Heckscheibe eines in der Parkgasse abgestellten Pkw Smart ein. Der Schaden wird auf ca. 300.- Euro geschätzt.

Unerlaubt vom Unfallort entfernt
Weida: Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 06:00 bis 13:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen auf einem Parkplatz in der Liebsdorfer Straße abgestellten Pkw Skoda Fabia. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne Angaben zu machen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 300,-Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Greiz, Tel. 03661 6210 in Verbindung zu setzen.


.

Polizeiinspektion Altenburger Land

.

Wildunfall
Meuselwitz: Am Donnerstag, gegen 20:55 Uhr befuhr eine 30-jährige Frau mit ihrem Audi die Landstraße von Meuselwitz in Richtung Bünauroda. Am Abzweig Wintersdorf überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Die Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Reh wurde vom Fahrzeug überrollt und verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro.

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss
Altenburg: Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land kontrollierten am Donnerstag, gegen 15:50 Uhr einen 27-jährigen Mann, der mit einem BMW die Martin-Luther-Straße befuhr. Der Mann war nicht im Besitz der Fahrerlaubnis und es ergab sich der Verdacht, dass er mit seinem Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt. Am BMW waren nicht registrierte Kennzeichen angebracht. Wie sich herausstellte, wurde das Auto stillgelegt. Gegen den 27-Jährigen wurden Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kennzeichenmissbrauchs erstattet.

Beim Ausweichen Unfall verursacht
Altenburg: Eine 32-jährige Opelfahrerin befuhr am Donnerstagnachmittag die Puschkinstraße in Richtung Schmölln auf der linken Fahrspur. Die Opelfahrerin bemerkte zu spät, dass ein vor ihr fahrender Pkw bremste. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich sie nach rechts aus und kollidierte mit einem neben ihr fahrenden Pkw Ford. Personen wurden nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro.

Sachbeschädigung
Meuselwitz. Unbekannte Täter beschädigten in der Zeit zwischen 19.08. und 29.08. im Gewerbepark Bünauroda einen Maschendrahtzaun auf einer Länge von ca. 8 Metern. Zudem rissen sie eine Torsäule aus dem Fundament und verbogen weitere Zaunssäulen. Zeugen der Sachbeschädigung gesucht! Bürger, die Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Altenburger Land in Verbindung zu melden, Tel: 03447-4710.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige