Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom Wochenende 10./11.08.2013

.

Greiz

.

Cossengrün Am Freitag gegen 11:30 Uhr wurde bei einem 35jährigen Fahrzeugführer das Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt. Der 33jährige Beifahrer wurde mittels Haftbefehl gesucht, festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

Greiz Am Freitag, gegen 11:35 Uhr touchierte ein unbekannter Fahrzeugführer eines Opel Mininvan beim Ausparken auf dem Parkplatz des Penny –Marktes ein weiteres Fahrzeug. In der weiteren Folge setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten als Fahrzeugführer nachzukommen.
Zeugen welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich
an die Polizeiinspektion Greiz zu wenden.
Tel.: 03661-6210 oder per e-mail: pi.greiz.pdg@polizei.thueringen.de

Zeulenroda-Triebes Am Freitag, 16:20 Uhr fuhr eine 53jährige mit ihrem Pkw von Zeulenroda in Richtung Triebes. Kurz vor dem Bahnübergang wurde ihr Fahrzeug durch ein entgegenkommendes Erntefahrzeug beschädigt. Der Führer des Erntefahrzeuges setzte in der Folge seine Fahrt vom Unfallort fort, ohne seine Personalien und Beteiligung bekannt zu geben. Es entstand Sachschaden.
Zeugen welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich
An die Polizeiinspektion Greiz zu wenden.
Tel.: 03661-6210 oder per e-mail: pi.greiz.pdg@polizei.thueringen.de

Steinsdorf Am Samstag, gegen 15:00 Uhr wurde bei einem 56jährigen Pkw-fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,51 Promille.

Förthen Am Samstag, ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Ortslage Förthen. Der 44jährige Fahrzeugführer befuhr die Hauptstraße, als ihm plötzlich von einem Grundstück kommend ein 8jährige Kind vor das Auto lief. Durch den folgenden Zusammenstoß erlitt das Kind Verletzungen im Gesicht und wurde zur weiteren Beobachtung mit dem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum Jena verbracht.

.

Gera

.

Gera Am Samstag wurde gegen 04:30 Uhr ein 33-jähriger Mann von vier bisher unbekannten Tätern in der Reichsstraße zusammengeschlagen. Anschließend schleppte er sich zur Schmelzhüttenstraße, Ecke Schülerstraße, wo er von Beamten des Inspektionsdienstes Gera festgestellt wurde. Der Mann hatte Kopfverletzungen und wurde zur Behandlung im Klinikum Gera aufgenommen.
Bei den Tätern soll es sich um zwei Frauen und zwei Männer handeln, die zur Tatzeit im Bereich der Taxibucht in der Reichsstraße, Höhe Gastronom, mit einem silbernen Pkw mit Geraer Kennzeichen standen und nach Tatausführung in unbekannte Richtung flüchteten.
Weiterhin standen zwei Taxis im Sichtbereich, die sich ebenfalls entfernten.
Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit sachdienlichen Hinweisen bei der Polizei Gera, Tel. 0365-82340, zu melden.

Gera Im Verlauf des Wochenendes wurden im Inspektionsdienst Gera insgesamt acht Einbrüche in Keller gemeldet, die sich überwiegend im Ostviertel und Lusan ereignet haben. Dabei wurden unter anderem drei Fahrräder entwendet und die betroffenen Keller beschädigt.
Vielfach wurden die schlecht gesicherten Kellerverschläge ohne weiteres aufgehebelt und die teilweise ungehindert einsehbaren Wertgegenstände entwendet. Der Zugang in die Kellerbereiche war problemlos für jedermann möglich, da weder Haus- noch Kellertüren verschlossen waren. Die Täter entkamen unerkannt.

Ronneburg Kurz nach Mitternacht betrat am Samstag ein 28-jähriger Mann in Ronneburg die Spielothek in der Geraer Straße. Er versuchte einen Gast zu bestehlen und begab sich auch zu einer Bedienung und verlangte Geld aus der Kasse. Da diese kein Geld herausgab, schoss der Ronneburger mit einer Schreckschusswaffe und verließ die Einrichtung. Im Stadtgebiet schoss er noch mehrfach. Verletzt wurde niemand. Der Beschuldigte wurde durch Beamte der Landespolizeiinspektion Gera vor seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen.
Der Mann, der erst vor kurzem aus der Haft entlassen wurde, wurde aufgrund dieser und weiterer kürzlich begangener Straftaten in Gera, Ronneburg und Pölzig in Untersuchungshaft genommen.

.

Altenburg

.

Jückelberg Im Zeitraum vom Freitag, 22:00 Uhr bis Samstag, 00:50 Uhr entwendeten Unbekannte in der Dorfstraße ein Moped. Die grüne S51 mit dem Versicherungskennzeichen 910-VUL wurde vom Geschädigten vor dem dortigen Jugendclub abgestellt. Der Stehlschaden wird auf etwa 800,- Euro geschätzt.

Meuselwitz Unbekannte stahlen in der Zeit vom 08.08.13, 23:30 Uhr bis 10.08.13, 08:30 Uhr aus einem Keller in der Geschwister-Scholl-Straße 26 in Meuselwitz ein Mountainbike der Marke Scott in den Farben grau/silber. Zuvor hebelten sie die Hauseingangstür auf. Es entstand ein Sachschaden von zirka 50,- Euro. Das Fahrrad besaß einen Wert von etwa 340,- Euro.

Altenburg Ein 52jähriger wurde am Samstag gegen 11:50 Uhr an der Tankstelle der Geraer Straße durch eine andere männliche Person gewaltsam niedergerungen. Anschließend entwendete der Tatverdächtige eine Zigarettenschachtel und Bargeld von etwa fünf Euro. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Beim Täter handelte sich um einen 41 Jahre alten Altenburger.

Altenburg In der Neuen Siedlung in Ehrenberg entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 08.08.13, 19:00 Uhr bis zum 10.08.13, 12:00 Uhr zwei Fahrräder aus den Kellerräumen. Es handelte sich hierbei um zwei Mountainbikes der Marke Bulls in den Farben weiß/rot und schwarz/orange. Der Stehlschaden wird auf etwa 880,- Euro geschätzt.

Altenburg Eine 49 Jahre alte Seat-Fahrerin hatte am Samstag gegen 10:20 Uhr die Absicht in der Zwickauer Straße nach links in eine Parklücke abzubiegen. Der hinter ihr fahrende Motorradfahrer übersah dies und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Der 25jährige Führer der Kawasaki musste schwer verletzt in das Klinikum Altenburger Land gebracht werden. Die Insassen des Pkws blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden an der Kawasaki von etwa 7000,- Euro, am Seat von zirka 3000,- Euro.

Lucka Am Samstag gegen 21:00 Uhr kollidierte eine 41 Jahre alte Ford-Fahrerin auf der Straße zwischen Lucka und Ramsdorf mit einem kreuzenden Reh. Die Fahrerin blieb unverletzt, das Reh verendete an der Unfallstelle und am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 200,- Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige