Schwerer Verkehrsunfall auf der A 9: Sportwagen rast in Geländewagen

Der 23-jährige Fahrer dieses Audi R8 wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Über einen schweren Unfall auf der A9 informiert die Autobahnpolizeiinspektion Thüringen am 20.06.2013: Heute Vormittag gegen 9 Uhr hat ein Audi R8 Sportwagen auf der A 9 einen schweren Unfall verursacht. Ein BMW X5 Geländewagen befuhr (alleinbesetzt) den mittleren von drei Fahrstreifen in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Lobenstein und Schleiz. Der Audi R8 (alleinbesetzt) fuhr mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit, wurde aus einer Kurve getragen und fuhr auf den vor ihm fahrenden BMW auf. Der BMW wurde durch den Aufprall in die Mittelleitplanke geschleudert, wodurch die 30-jährige Fahrerin aus Würzburg leicht verletzt wurde. Der Audi schleuderte in der Folge in den rechten Straßengraben und überschlug sich mehrfach. Der 23-jährige Fahrer wurde dabei schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und war nicht ansprechbar. Er wurde durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 200.000 Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige