SonneMondSterne 2015 - friedlicher Festivalverlauf

Saalburg-Ebersdorf: Saalburg |

Am Ende des SonneMondSterne-Festivals ist die Polizei zufrieden mit dem insgesamt friedlichen Veranstaltungsverlauf. Die Abreise vom Festivalgelände setzte am Sonntag Vormittag ein und dauerte bis in die Abendstunden.


Das hohe Verkehrsaufkommen mit zähfließendem Verkehr auf der L1095 in Richtung Anschlussstelle A9 Schleiz beschränkte sich auf wenige Stunden um die Mittagszeit. Aufgrund der Verkehrsregulierung durch die Polizei kam es in den Spitzenzeiten kaum zu Stauerscheinungen.

Am Amtsgericht Rudolstadt erfolgte am Sonntag die Vorführung der beiden
Männer, die mit dem Verdacht des Drogenhandels auf dem Festivalgelände
von der Polizei festgestellt und festgenommen worden waren. Durch den
zuständigen Richter wurde die Untersuchungshaft gegen die beiden 23-
Jährigen angeordnet. Sie wurden anschließend in die JVA Gera gebracht.

Bisher wurden rund 370 Strafanzeigen mit Bezug zum Festival von den
Einsatzkräften der Polizei aufgenommen. Es wurden u.a. Diebstahlsdelikte,
Sachbeschädigungen und Anzeigen aufgrund des unberechtigten Zugangs
zum Veranstaltungsgelände aufgenommen, da Personen ohne
Eintrittskarten Absperrungen überwunden und sich somit widerrechtlich
Zutritt zu den Musikveranstaltungen verschafft hatten.

Der überwiegende Anteil der aufgenommenen Delikte ist aber, wie in den
Vorjahren, wieder im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität zu verzeichnen. In dem Zusammenhang stellten die Fahnder nach bisherigem Stand u.a. rund 370 g
Cannabisprodukte, rund 800 Ecstasytabletten, rund 130 g
Amphetamine/Metahmphetamine und rund 10 g Psyilocybinhaltige Pilze
sicher. Es wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von 1700 € erhoben.

Bei den Verkehrskontrollen wurden bisher 15 Verkehrsteilnehmer
festgestellt, die unter dem Einfluss berauschender Mittel hinterm Steuer
gesessen hatten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige