Tödlicher Badeunfall und weitere Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 04.8.2013

.

Gera


Am Freitag um 09:40 Uhr kontrollierten Beamte des Inspektionsdienstes Gera in der Florian-Geyer-Straße einen 33jährigen Pkw-Fahrer. Bei einem freiwilligen Atemalkoholtest wurde ein Wert von 2,04 Promille festgestellt. Zudem lag gegen den Mann ein Haftbefehl vor. Er wurde festgenommen und nach einer notwendigen Blutentnahme einem Richter vorgeführt. Von dort wurde der 33jährige entlassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

.

Greiz


Tätlicher Angriff auf jungen Mann - Weida
Am 02.08.2013 gegen 14:00 Uhr kam es in der Turmstraße zu einem tätlichen Angriff auf einen 24jährigen. Er war auf dem Weg zu seiner Freundin, als ihn plötzlich eine männliche Person von hinten attackierte und zu Boden riss. Der Täter schlug dem 24jährigen mehrfach ins Gesicht und nahm im Anschluss 30 Euro aus der Geldbörse des Geschädigten.
Der 24jährige konnte flüchten, während der Täter seinen Weg in Richtung Netto-Markt fortsetzte. Der Geschädigte erlitt Verletzungen im Gesicht sowie im Bereich des Halses.
Die Polizei sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden durch die Polizeiinspektion Greiz unter der Telefonnummer 03661/621-0 entgegen genommen.

Trunkenheit im Verkehr - Weida, Geraer Landstraße
Während der Verkehrskontrolle eines Suzuki Swift am 02.08.2013 um 22:10 Uhr, stellten die kontrollierenden Polizeibeamten der Polizeiinspektion Greiz Atemalkoholgeruch bei dem 55jährigen Fahrer des Pkw mit. Ein nachfolgend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,83 Promille. Gegen den Fahrzeugführer erfolgte die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr.

Trunkenheit im Verkehr - Wünschendorf, Geraer Straße

Während der Verkehrskontrolle eines Audi A4 am 03.08.2013 um 00:32 Uhr, stellten die kontrollierenden Polizeibeamten der Polizeiinspektion Greiz Atemalkoholgeruch bei dem 33jährigen Fahrer des Pkw mit. Ein nachfolgend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,33 Promille. Gegen den Fahrzeugführer erfolgte die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr.

Sturz mit Fahrrad - Hohenleuben
Am 03.08.2013 um 22:50 Uhr befuhr ein 15jähriger mit seinem unbeleuchteten Fahrrad die L 1083 aus Richtung Hohenölsen in Richtung Hohenleuben.
Dabei saß auf dem Lenker des Fahrrades ein 12jähriger Junge. Nach einer steilen Bergabfahrt kam es zum Sturz, wobei beide Personen noch mehrere Meter auf dem Asphalt entlang rutschten und sich dabei Verletzungen zuzogen. Es erfolgte eine Abtransport ins Krankenhaus zur medizinischen Behandlung.

.

Altenburg

.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Am 02.08.2013, um 08:45 Uhr, stoppten Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land eine 22-jährige Frau mit ihrem Pkw Opel in der Altenburger Albert-Levy-Straße. Bei der Fahrtüchtigkeitsprüfung stellten sie fest, dass sie ihr Fahrzeug unter Drogeneinfluss führte. Noch im Rahmen dieser Kontrolle wird ein weiterer 24-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw Opel angehalten. Bei ihm wird ebenfalls Drogenkonsum festgestellt. Beiden wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen sie erfolgt die Einleitung eins Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Am 02.08.2013, gegen 14:00 Uhr, stellen Beamte der Polizei Altenburg in der Nobitzer Altenburger Straße einen Pkw Dacia fest, welcher mit etwa 30km/h fuhr und ständig sein Fahrzeug abbremste. Nach dem Anhalten stellen sie beim dem 56-jährigen Fahrer erheblichen Atemalkoholgeruch fest. Der Verdacht bestätigt sich kurz darauf mit 2,13 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde vorläufig eingezogen. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Am 03.08.2013, gegen 22:30 Uhr, teilte ein aufmerksamer Bürger mit, in der Altenburger Mittelstraße, einen Autofahrer beobachtet zu haben, wie dieser sein Fahrzeug stoppte und torkelnd verließ. Die zeitnahe Prüfung führte zu einem 38-jährigen Mann. Dessen freiwilliger Atemalkoholtest vor Ort, einen Wert von 1,83 Promille ergab. Sein Führerschein wurde vorläufig eingezogen. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.


Diebstahl

Am 02.08.2013, gegen 11:00 Uhr, erscheint in der Polizeiinspektion Altenburger Land ein 65-jährer Mann, welcher den Diebstahl von sieben Uhren sowie zwei Zippofeuerzeugen aus seiner Sammlung meldet. Die Tat soll sich schon am 27.08.2013 ereignet haben. Der ältere, schwer gehbehinderte Mann, ist Besucher des Campingplatzes in Pahna und gibt im Rahmen der Anzeigenaufnahme an, dass die ihm flüchtig bekannten Tatverdächtigen, seine Behinderung zur Tatbegehung ausgenutzt haben. Im Rahmen der sofort aufgenommen Ermittlungen gelingt es den Beamten der Polizeiinspektion Altenburger Land, einen der Täter zu ermitteln und einen Teil der Beute sicherzustellen. Der zweite Tatverdächtige kann namentlich bekannt gemacht werden. Der Geschädigte bekam einen Teil seines Verlustes zurück. Gegen beide Tatverdächtige wird wegen Besonders schweren Fall des Diebstahls ermittelt.



Verkehrsunfälle

Am 02.08.2013, gegen 16:30 Uhr, ereignete sich zwischen Göpfersdorf und Frohnsdorf ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Hierbei kam ein 27-jähriger Fahrer eines Pkw Opel infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer Linkskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte im Anschluss an einen linksseitig der Fahrbahn stehenden Baum. Der Mann verletzte sich beim dem Unfall leicht und musste zur weiteren Behandlung ins Klinikum Altenburger Land verbracht. Sein Fahrzeug musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Am 03.08.2013, gegen 19:15 Uhr ereignete sich im Bischofsweg in
Lucka ein Verkehrsunfall mit Personschaden. Eine 52-jährige Fahrradfahrerin befuhr mit ihrem Fahrrad, in der Ortslage Lucka, den verlängerten Bischofsweg in Richtung der dort befindlichen Gartenanlage. Hier kommt sie aus ungeklärtem Grund zum Sturz und zieht sich eine Platzwunde am Kopf zu. Im Rahmen der Unfallermittlungen stellten die Beamten fest, dass die Radfahrerin einen Atemalkoholwert von 2,66 Promille hatte.

.

Keine Granate

.
Am 03.08.2013, gegen 09:48 Uhr, teilte ein aufmerksamer und besorgter Bürger aus Treben, der Polizeiinspektion Altenburger Land mit, dass er auf dem neu aufgeschütteten Damm, einen granatenähnlichen Gegenstand aufgefunden hat. Durch die eingesetzten Beamten wurde die Fundstelle umgehend abgesichert und der Fund in Augenschein genommen. In Zusammenarbeit mit dem stellv. Bürgermeister und dem Ortsbrandmeister von Treben erfolgte die Verständigung der Munitionsbergungsdienstes, welcher nach Begutachtung des Fundes die Gefährlichkeit ausschloss. Es handelt sich um ein granatenähnliches Stück Altmetall, welches natürlich beräumt wurde.

.

Tödlicher Badeunfall im Haselbacher See

.

Am 03.08.2013, gegen 13:46 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Altenburger Land die Mitteilung, dass am Haselbacher See, eine Person nach dem Schwimmen vermisst wird. Kollegen der sächsischen Polizei befanden sich bereits vor Ort und hatten Suchmaßnahmen eingeleitet. Später stellte sich heraus, dass ein 69-jähriger Mann, gegen 11:40 Uhr, mit seiner Frau schwimmen war und sie ihn plötzlich aus den Augen verlor. Nachdem die eigenständige Suche der Angehörigen erfolglos verlief, riefen diese die Polizei und Rettungskräfte zu Hilfe. Die Suchmaßnahmen wurden bis dahin vom örtlich ansässigen Tauchclubs „Die-Auquanauten“ und dem Tauchclub Wintersdorf unterstützt. Zur Unterstützung der Suchmaßnahmen waren außerdem der Polizeihubschrauber sowie ein Fährtenhund eingesetzt. Gegen 14:45 Uhr machte eine freiwillige Helferin des Tauchclubs „Die Aquanauten“ einen verdächtigen Fund nahe der Badestelle. Mit Unterstützung freiwilliger Helfer des Tauchclubs, deren Technik und Polizeibeamten, wurde der leblose Körper des Gesuchten geborgen. Der hinzugezogenen Notärztin blieb nur noch, den Tod des Badegastes festzustellen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige