Zwei tödliche Verkehrsunfälle am Morgen des 29. April

Die Landespolizeiinspektion Gera meldet am Montagmorgen, 29. April 2013, zwei tödliche Verkehrsunfälle:

Rüdersdorf: Gegen 05:35 Uhr wurde in der Ortslage Rüdersdorf (Landkreis Greiz) ein männlicher Radfahrer von einem PKW erfasst. Der Radfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der PKW-Fahrer fuhr weiter.


Autobahn 4: Gegen 05:45 Uhr wurde auf der Autobahn 4, zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf und Gera-Langenberg, ein 45-jähriger Mann von einem LKW erfasst und getötet. Der Mann hatte seinen PKW Ford auf dem Seitenstreifen abgestellt und war auf die Fahrbahn gelaufen. Der PKW Ford weist Unfallspuren auf, die auf einen Zusammenstoß mit einem Radfahrer hindeuten.
Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen hat der 45-Jährige mit seinem PKW Ford den Radfahrer in der Ortslage Rüdersdorf umgefahren. Danach fuhr der 45-Jährige weiter. An der Anschlussstelle Rüdersdorf (ca. 1 Kilometer vom Unfallort) fuhr er auf die Autobahn in Richtung Gera. Auf der Autobahn hielt er den Ford an und stieg aus. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Es wird nachberichtet: (hier klicken)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige