Zwei Unfälle mit Schilderwagen an einer Stelle in zwei Tagen

Wie die Autobahnpolizeiinspektion Thüringen am 01.08.2013 meldet, fuhren innerhalb von 2 Tagen an der gleichen Stelle Lkws in Sicherungsanhänger einer Baustelle: Zwischen den Anschlussstellen Schleiz und Lobenstein in Richtung München hatten die Hänger eine Nachtbaustelle abgesichert. Bereits am 30.08.13 gegen 4 Uhr hatte ein Schwerlasttransport den Spurwechsel zu spät eingeleitet und so mit seinem linken Außenspiegel den Schilderwagen gestreift. Zum Glück war der Schaden eher gering. Beim Schwerlasttransport 1.500 EUR und beim Schilderwagen 2.000 EUR.
Weitaus höher war der Schaden dagegen Heute Morgen gg. 2 Uhr, als ein Lkw frontal in einen Sicherungsanhänger fuhr und diesen total zerstörte. Der Schaden hier 20.000 EUR beim Sicherungsanhänger und 10.000 EUR beim Lkw. Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige