Abschied von Thomas Kurzhals

Thomas Kurzhals (13. 12. 1953 - 2. 1. 2014)
Fans der "Stern Combo Meissen" trauern: Wie die offizielle Homepage der Ost-Rock-Formation am 2. Januar mitteilt, ist das langjährige Bandmitglied Thomas Kurzhals drei Wochen nach seinem 60. Geburtstag verstorben. "Liebe Freunde, liebe Fans, es fällt uns unheimlich schwer, Euch mitteilen zu müssen, dass unser langjähriger Freund und Kollege Thomas Kurzhals in der vergangenen Nacht an den Folgen seiner kurzen, aber schweren, Krankheit verstarb", ist auf dem Portal zu lesen.

Thomas Kurzhals wurde am 13. Dezember 1953 im ostthüringischen Ronneburg geboren. Nach seinem Studium an der Dresdner Musikhochschule kam er 1972 zur "Stern-Combo Meißen" und hat seitdem mit mehreren Unterbrechungen in dieser Band gespielt. Der Keyboarder gehörte zu den musikalischen und kreativen Säulen der Combo und wurde oft als "Keith Emerson des Ostens" bezeichnet. Von 1984 bis 1992 trat der Musiker zusammen mit "Karat" auf. Seit 1992 betrieb Kurzhals in Erkner bei Berlin ein eigenes Tonstudio. Vergangenes Jahr ging er wieder mit der "Stern-Combo Meißen" auf Tour und war am 15. Juni mit der Band beim „Täler Ost-Rock 2013“ in Eineborn (Saale-Holzland-Kreis) zu erleben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 03.01.2014 | 17:47  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 06.01.2014 | 17:14  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 06.01.2014 | 23:04  
Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes | 07.01.2014 | 11:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige