Adventsmärkte in der Region – Schallplatten- und CD-Basar und natürlich viel weihnachtliches Flair am 1. Adventswochenende

Weihnachtsengel, Christkinder unbd natürlich auch der Weihnachtsmann sind am ersten Adventswochenende auf den Weihnachtsmärkten der Region unterwegs!
 
Weihnachtspyramiden werden sowohl in Greiz-Gommla als auch in Bad Lobenstein "angeschoben".

Die Adventszeit ist auch die Zeit der Weihnachtsmärkte. Am ersten Adventswochenende laden zahlreiche Märkte ein. Nachfolgend einige ausgewählte Beispiele, zusammen getragen von Bürgerreportern, Freien Mitarbeitern des Allgemeinen Anzeigers und Vereinssprechern – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

.

BASAR IN GEFELL
Beginn des Gefeller Adventsmarktes ist am 1.Dezember um 14 Uhr. Für Weihnachtsstimmung sorgt ein Programm mit der örtlichen Kindertagesstätte und Schülern der hiesigen Grundschule. Eingebunden sind in den Ablauf wiederum viele Vereine der Einheitsgemeinde. Überraschungspakete können erworben werden. Händler bieten ihre Sortimente an. Weihnachtsrätsel, Tombola und eine Kinderbackstube gibt es ebenfalls. Gebastelt wird in der Begegnungsstätte. Geöffnet hat die christliche Bücherstube am Markt. Als Besonderheit: Aus dem Bestand der ehemaligen Zentralbibliothek und aufgrund großzügiger Spenden aus Privatbeständen können am Tisch der Stadtbibliothek Gefell viele Schallplatten und CDs unterschiedlichster Genres aus zweiter Hand für ganz wenig Geld erworben werden!

POSAUNEN IN LANGGRÜN
Zur 9. Weihnacht lädt Langgrün bei Gefell am 2. Dezember ein. Beginn des Marktes ist 13 Uhr in der dortigen Kirche mit einer kurzen Andacht zum 1.Advent. Anschließend musizieren Langgrüner Kinder und der Posaunenchor. Im Bürgerhaus gibt es Stollen, Kaffee und weitere Getränke. Zugleich zeigen Holzschnitzer und Klöppelfrauen Einblicke in ihre Handwerkskunst. Kinder können basteln. Auf dem Markt bieten Dutzende Händler unterschiedlichste Waren an. Es gibt u.a. Thüringer Fleisch- und Wurstwaren, Backwaren, geräucherte Fische, selbstgebackene Waffeln. Weihnachtsmann und Engel kommen mit Geschenken und eigenen Instrumenten. Für spezielle Gaumenfreuden sorgt der original Langgüner "Sauarsch mit Brot und Sauerkraut". Erstmals wird ein Kinderkleiderbasar im Obergeschoss des Bürgerhauses durchgeführt.

OSTTHÜRINGER ADJUVANTEN IN SPARNBERG
Adventsmusik mit den aus Saalburg stammenden "Ostthüringer Adjuvanten" unter Leitung von Hilde Weiss erklingt am Sonnabend, den 1.Dezember, 16.30 Uhr, in der Kirche Sparnberg. Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Zu hören sind Sologesang und Instrumentalmusik. Vorgestellt werden unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Georg Philipp Telemann und Arcangelo Corelli. Auch die Kirchgemeinde singt Lieder. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, teilen die Ev.-Luth. Kirchgemeinde und der Freundeskreis Sparnberger Kirche mit. Natürlich sind Spenden, die der Renovierung der historischen Orgel zugute kommen, sehr willkommen.

STIMMUNG IN TRIEBES
Den Auftakt der Weihnachtsmärkte in der Doppelstadt Zeulenroda-Triebes macht der Triebeser Weihnachtsmarkt an diesem Sonntag. Los geht's um 13.30 Uhr mit dem bunten und weihnachtlichen Händlertrieben im Triebesgrund. Neben verschiedenen Waren der Wochenmärkte gibt es, passend zur Weihnachtszeit, allerhand kulinarische Köstlichkeiten. Ab 13.30 Uhr besteht für die Kinder die Möglichkeit, den Weihnachtsmarkt auf dem Ponyrücken zu erkunden. Um 15 Uhr ertönen dann festliche Klänge mit dem Posaunenchor Triebes. Ab 15.30 Uhr sorgen die Straßenmusiker Duo Bastschuh für Stimmungsmusik der etwas anderen Art. Ab 17 Uhr gibt es dann schwungvolle, weihnachtliche Big Band Klänge. Natürlich dürfen sich sowohl die Kleinen, als auch die Großen über den Besuch des Weihnachtsmanns freuen.

FEUERZANGENBOWLE IN WALTERSDORF
Den traditionellen Weihnachtsmarkt in Waltersdorf bei Neumühle am Sonntag, dem 1. Advent, organisiert wie jedes Jahr der örtliche Frauenverein Maxi. Von 10 bis 18 Uhr laden über 30 Händler mit typischen Weihnachtsartikeln zum Bummel durch das Gelände am und im Kulturhaus und Gewölbekeller ein. Dazu haben die emsigen Frauen ein tolles Weihnachtsprogramm auf die Beine gestellt. Es beginnt 11 Uhr mit einem Konzert des Kindergartens "Gänseblümchen" und reicht über den Auftritt der Theatergruppe der Grundschule Teichwolframsdorf (13.30 Uhr), Konzerten des Trünziger Chor mit einem Trompetensolo (14 Uhr) und des Posaunenchors der methodistischen Gemeinde (15 Uhr) bis hin zur Märchenstube in der Turnhalle (15.30 Uhr). Gegen 16.30 Uhr kommt Weihnachtsmann in einem besonderen Gefährt vorbei und 17.30 startet der Fackelumzug mit der Feuerwehr. Den ganzen Tag über gibt es Deftiges vom Grill, Fisch, geröstete Mandeln und – besonders zu empfehlen –Maxifeuerzangenbowle. Im Saal des Kulturhauses befindet sich die Kaffeestube mit musikalischer und künstlerischer Umrahmung durch ein Zitherkonzert und einer Portraitmalerin.

WEITERE TERMINE:

• Weihnachtsmarkt in Plauen, 27. November bis 23. Dezember
• Weihnachtsmarkt in Elsterberg, 30. November bis 2. Dezember
• Weihnachtsmarkt Naitschau, 1. und 2. Dezember
• Pyramiden-Anschiebefest im Hain Bad Lobenstein, 1. Dezember
• Schloss Burgk, 1. und 2. Dezember
• Weihnachtsmarkt in Hohenleuben, 1. Dezember
• Pyramideanschieben in Gommla, 1. Dezember
• Wurzbach Weihnachtsmarkt, 1. Dezember
• Schleizer Weihnachtsmarkt, 1. und 2. Dezember
• Weihnachtsmarkt am 1. Dezember ab 12 Uhr im Pädagogischen Zentrum Schießhausweg 2, Schleiz
• Weihnachtsmarkt Remptendorf, 2. Dezember
• Naalicher Rupperichmarkt in Naila, 1. Dezember
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige