Alles ganz normal? Laienspielgruppe „Fragezeichen“ probt für elf Aufführungen im März

Wann? 16.03.2013 15:00 Uhr

Wo? Turnhalle, 07950 Weißendorf DE
Regisseurin Petra Walter (l.) und Akteure der Laienspielgruppe „Fragezeichen“, die dieses Jahr das Stück „Alles ganz normal?“ auffführt.
Weißendorf: Turnhalle | Die Proben laufen auf Hochtouren, die Dialoge müssen sitzen. Denn am 1. März ist Premiere – und die ist schon ausverkauft! „Alles ganz normal?“ heißt das Stück, das die Zeulenrodaer Laienspielgruppe „Fragezeichen“ dieses Jahr in der Turnhalle Weißendorf gibt. „Das Publikum kann sich auf eine Gesellschaftssatire von Martin Willi freuen, in der es turbulent zugeht“, verrät Regisseurin Petra Walter. Hauptprotagonist des Stückes ist ein Arbeiter namens Kuno, der vom Stress im Betrieb und von seiner Chefin derart unter Druck gesetzt wird, dass er „Anfälle“ bekommt und deshalb in eine Anstalt eingeliefert wird. Dort verliebt sich Kuno in eine Patientin und stellt fest, dass er nicht verrückter ist als der Arzt und das Klinikpersonal … Mehr wird hier nicht verraten, dafür die Amateurtheatergruppe nachfolgend in Zahlen vorgestellt:

17 Jahre gibt es die Laienspielgruppe „Fragezeichen“ bereits. Seit 1996 wird jedes Jahr ein neues Stück einstudiert und in der Turnhalle Weißendorf aufgeführt.

11 Aufführungen gibt es jedes Jahr. Die Vorstellungen finden immer zwischen Aschermittwoch und Ostern statt.

5 Monate und mehr wird für das jeweilige Stück geprobt. Die Proben beginnen stets im Oktober. Bis Jahresende proben die Hobby-Schauspieler zweimal wöchentlich, ab Januar dann immer dreimal pro Woche jeweils drei Stunden.

20 Mitglieder wirken in der Laienspielgruppe auf, vor und hinter der Bühne mit.

11 Akteure agieren bei dem neuen Stück als Schauspieler.

6 Vereinsmitglieder sind als Techniker, Requisiteure und Bühnenbildner im Einsatz.

3 Mitglieder sind von Anfang an bei der Laienspielgruppe „Fragezeichen“ dabei: Petra Walter, Brigitte Schütz und Heidi Gerber.

14 Jahre ist das jüngste Mitglied der Truppe alt und heißt Angelina Wimmer. Mit 70 Jahren verfügt Ingrid Mader über die meiste Lebenserfahrung.

15 Jahre sollten Interessenten schon alt sein, die mitspielen wollen. Vor allem junge Männer werden gesucht! Die können sich nach den Vorstellungen bei der Laienspielgruppe melden.

2 der elf Aufführungen sind für dieses Jahr bereits ausverkauft: Die Premiere am 1. März und die 20-Uhr-Vorstellung am 9. März.

DIE AUFFÜHRUNGEN:



1., 8. und 15. März: 20 Uhr
2., 9. und 16. März: 15 und 20 Uhr
3. und 10. März: 17 Uhr

Tickets können im Vorverkauf telefonisch unter 036628-60768 (tägl. 10 – 19 Uhr, außer sonntags) geordert werden. Die telefonisch bestellten Karten können an am 16. und 17. Februar jeweils von 10 bis 15 Uhr im Turnerheim in Weißendorf abgeholt werden. Dort sind auch noch eventuell vorhandene Restkarten erhältlich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige