Bach auf brasilianisch

Wann? 25.01.2013 19:30 Uhr

Wo? Vogtlandhalle, Carolinenstraße 15, 07973 Greiz DE
Die junge Cellistin Seoyoung Lee ist die Solistin beim 5. Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie. (Foto: Agentur)
Greiz: Vogtlandhalle | Ein ausgesucht interessantes Programm erwartet das Publikum zum 5. Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie am Freitag, 25. Januar um 19.30 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz. Wie klingt Johann Sebastian Bachs Musik auf brasilianisch? Mit Heitor Villa-Lobos stellt sich der populärste und bedeutendste Weltkomponist Südamerikas diesem Anspruch: Obwohl er in jungen Jahren seine musikalische Prägung als Gitarrist in den Folkloregruppen Rio de Janeiros erhielt, lenkten ihn das Erlebnis einer Aufführung von Djagilews Russischem Ballett auf die europäische Musik. Seine berühmte Handschrift zeigt ihn als universellen Komponisten mit brasilianischem Akzent. Seine bedeutendste Schöpfung sind die Bachianas Brasileiras, frei übersetzt, brasilianische Bach-Klänge’ – Ausdruck seiner leidenschaftlichen Verehrung für Johann Sebastian Bach. Aus diesem neunteiligen Zyklus wird die Philharmonie unter der Leitung des für dieses Werk sicher berufenen brasilianischen Gastdirigenten Claudio Cruz die vierte Suite zum Vortrag bringen.

Viele Musikfreunde werden sich freuen, dass die Philharmonie Robert Schumanns seltener zu hörende 2. Sinfonie C-Dur ins Programm aufgenommen hat. Der Komponist schrieb dieses Werk vier Jahre nach dem euphorisch gefeierten Erfolg seiner „Frühlingssinfonie“, nachdem er eine erste gesundheitliche Krise überwunden hatte. Sie wurde in ihrer heute gültigen Fassung unter Leitung von Felix Mendelssohn Bartholdy im Spätherbst 1846 im Gewandhaus Leipzig uraufgeführt.

Ein besonderer musikalischer Leckerbissen wird sicher die Darbietung des Violoncellokonzertes Nr. 1 von Camille Saint-Saëns sein. Mit diesem Konzert debütierte der Komponist in der berühmten Pariser Société des Concerts du Conservatoire – und landete damit zunächst nur Unverständnis und Ablehnung, da das Werk bewusst auf die beim Publikum damals beliebte artistische Brillanterie verzichtete. Heute gehört es mit seinem wunderschönen kantablen Charakter zu den Lieblingsstücken der Cellisten weltweit!

Leider erreichte die Vogtland Philharmonie vor wenigen Tagen die Nachricht, dass die verpflichtete Cellovirtuosin Mee-Hae Ryo aus Krankheitsgründen ihre Auftritte in Reichenbach und Greiz absagen musste. Ihren Solopart wird nun die ebenfalls aus Südkorea stammende junge Cellistin Seoyoung Lee übernehmen. Schon heute gehört die Meisterschülerin Yo-Yo Mas zu den prominentesten Cellovirtuosen ihrer Heimat, wo sie nahezu alle Preise der nationalen Musikwettbewerbe abräumte. Auch im Ausland musizierte sie bereits erfolgreich mit einer Vielzahl bekannter Orchester weltweit.

Das Einführungsgespräch mit Dr. Wolfgang Horlbeck findet für alle interessierten Konzertbesucher wie gewohnt um 18.45 Uhr in der Studiobühne der Vogtlandhalle statt.

Der Konzertbus fährt wie üblich nach dem Konzert über die Stationen Reißberg und Pohlitz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige