Begegnungen – eine Vorschau auf die zweite Hälfte des Jubiläumsjahres von "Prominente im Gespräch "

Moderatorin Kamilla Senjo will nächstes Jahr zu "Prominente im Gespräch" kommen.
Eine ganze Reihe illustrer Gäste gibt sich im zweiten Halbjahr 2013 bei "Prominente im Gespräch" in Greiz ein Stelldichein. Wie Harald Seidel, der diese Reihe seit 20 Jahren organisiert, ankündigt, werden sich ab August wieder namhafte Vertreter aus Politik, Kultur und Wissenschaft in der Ostthüringer Kreisstadt vorstellen und unter dem großen Motto "Begegnungen" über brisante Themen referieren und diskutieren.

Den Auftakt macht die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, die am 19. August über "Politik für die Menschen" sprechen will. Jürgen Grässlin, Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft und DeutschlandsWohl prominentester Rüstungsgegner, referiert und liest am 27. August aus seiner jüngsten Arbeit "Schwarzbuch Waffenhandel. Wie Deutschland am Krieg verdient".

Der Thüringer Autor Udo Scheer stellt am 19. September anlässlich des 80. Geburtstages von Reiner Kunze seine neue Biographie über den Schriftsteller im Weißen Saal des Unteren Schlosses Greiz vor. Am 30. September referiert Bürgermeister Gerd Grüner zu "Greiz 2020/30 - Eine Zukunftsvision".

"Weihnachten und der Koran" ist das Motto eines interreligiösen Dialogs am 11. November 2013 mit dem Tübinger katholischen Theologen Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel. Der Abend in der katholischen Kirche wird von Dresdens Frauenkirchenkantor Matthias Grünert musikalisch auf der Orgel umrahmt.

Im neuen Jahr wird die Reihe "Prominente im Gespräch" am 14. Januar mit JenasOberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter fortgesetzt, der zum Thema "Umgang mit rechter Gewalt" sprechen will. Weitere Highlights 2014 sind ein Konzert mit Matthias Grünert (Orgel) und Günter "Baby" Sommer (Schlagzeug) am 3. oder 10. März in der Greizer Stadtkirche St. Marien sowie der Vortrag des Geowissenschaftlers der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Professor Dr. Reinhard Gaupp, zum Thema "Die Zukunft der weltweiten Energieversorgung".

Harald Seidel liegen weitere unverbindliche Zusagen Prominenter vor, unter anderem von der ARD-Wetternachrichtensprecherin Claudia Kleinen, Bundesumweltminister Peter Altmeier, den Schauspielerinnen Barbara und Elisabeth Lanz, der Vorsitzenden der Partei "Die Linke", Katja Kipping, dem Chef der Schmerzklinik Kiel, Professor Hartmut Göbel (zum Thema "Volkskrankheit Migräne. Was kann man tun?"), der Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, sowie von MDR-"brisant"-Moderatorin Kamilla Senjo.

Der Organisator der Reihe lädt alle Interessenten schon heute zu den Veranstaltungen ein, zu denen der Eintritt in der Regel frei ist. Doch Harald Seidel bittet das Publikum um Spenden für den vom Hochwasser stark getroffenen Greizer Park und dessen Sommerpalais sowie für die betroffenen Einwohner der Stadt Greiz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige