Britische Beat-Legenden auf Abschiedstour: The Spencer Davis Group in Reichenbach/V.

Reichenbach: Bergkeller |

Mit ihren Hits wie "Keep On Running”, “Somebody Help Me”, “Gimme Some Loving” und "I'm a Man" trug die Spencer Davis Group in den 60er Jahren den bluesig-souligen Beat aus Großbritannien in die Welt. Jetzt, 50 Jahre später, sind die alten Herren auf Abschiedstour - und das mit 50 Prozent ihrer Gründungsmitglieder! Welche andere Band aus den 60ern, außer die Stones, kann das noch von sich behaupten?

Auf ihrer Abschiedstour gastierte die Spencer Davis Group am 6. März 2015 im Reichenbacher Bergkeller, mit den Gründungsmitgliedern Spencer Davis (g, voc, harm) und Pete York (dr, voc) sowie Eddie Hardin (org, voc). Komplettiert wurde das Lineup durch die "Jungspunde" Steff Porzel (g, voc) und Armin Donderer (b, b-voc). In dem zweistündigen Set ließ die Band all ihre Hits erklingen - von der ersten Singe "Dimples" (1964) bis hin zu den Krachern des Hardin & York-Duos, als das der Keyboarder und Schlagzeuger Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre für Furore sorgten. Einige Klassiker der Blues- und Rockgeschichte wie "House of the Rising Sun" komplettierten den Abend und ließen den Gig im Bergkeller zu einem bleibenden Konzerterlebnis werden.

Und ich stehe dazu, dass ich mir nach dem Konzert von den alten Herren wie ein Teeny-Fan meine "Best of"-CD der Spencer Davis Group habe signieren lassen - von Spencer Davis (75), Pete York (72) und Eddie Hardin (66)!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige