Der neue Bierkönig kommt aus Hessen

Traditionell eröffnete der GFZ mit Fanfarenklängen das Fest
 
MdL Christian Tischner zur Begrüßung
Greiz - Vereinsbrauerei
Mit bangen Blicken schaute Thomas Schäfer, Chef der Vereinsbrauerei Greiz, zu den aufziehenden dunklen Wolken am Himmel und meinte „hoffentlich hält das Wetter“ und so als hätte man es da oben gehört, kam die Sonne hervor und lockte unzählige Besucher an, die gut gelaunt in der großen Halle und im Hof der Brauerei sich einfanden. Das kleine Jubiläum zur 10. Veranstaltung nahmen MdL Christian Tischner, Ulrich Zschegner, stellvertetender Bürgermeister der Stadt Greiz und Ines Wartenberg, in Vertretung der Landrätin zum Anlass, ihre Anerkennung für die hervorragende Qualität des Greizer Bieres, das in keiner Weise den großen Marken nachsteht, zum Ausdruck zu bringen und wünschten der Veranstaltung einen unterhaltsamen Verlauf. Thomas Schäfer versicherte den Besuchern, wir haben uns wieder ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Eröffnet wurde das Fest mit Musik vom Fanfarenzug Greiz und dem Fassbieranstich, für Christian Tischner eine Premiere, die zu einer feuchten Taufe wurde. Das war schnell vergessen, denn zum Lied der Hammermichel-Buben „Es gibt Freibier“ floss dieses in die bereit gestellten Gläser. Dass es nicht nur ums Bier, sondern auch um gute Stimmung ging, dafür sorgten am Nachmittag in der vollbesetzten großen Halle der Brauerei, in abwechselnder Folge die Hammermichel-Buben und die Schalmeienkapelle Kleinreinsdorf, die es verstanden, ihr Publikum in die stimmungsvollen Programmteile mit einzubinden. Großen Spaß hatten aus der großen Kinderschar Dana und Julia, die auf die Bühne kamen, mit der Luftgitarre das Gesangsduo begleiteten und als Dank für die Mitwirkung die Gitarren behalten durften. Zwischendurch hatten interessierte Gäste Gelegenheit, sich bei Führungen in der Brauerei umzusehen und Wissenswertes über die Produktionsabläufe in dem Traditionsunternehmen zu erfahren. Spannend erwartet waren die Spaßwettkämpfe zur Ermittlung und Krönung des Bierkönigs, von den Hammermichel-Buben Norman Sengewald und Ingo Kolbe eindrucksvoll moderiert, ermittelte die zusammengesetzte Jury von Mitarbeitern der Brauerei den neuen Bierkönig, Prinz Micha Chadim aus Hessen, der gemeinsam mit weiteren Prinzenpaaren aus dem Freundeskreis Bezirk 7 angereist war. Der Bierkönig musste sich unter 10 Bewerbern beim Bierglasstemmen, rückwärtig Bier in ein Glas einschenken und ein Rätsel lösen, letztendlich als Gewinner durchsetzen. Bevor ab 20 Uhr die Band Swagger das Publikum in Stimmung brachte, zog die GFG mit viel Beifall ihr Programm ab. Das Brauereifest hat sich zu einem Fest für die ganze Familie entwickelt, das Team der Brauerei hatte vielseitige Möglichkeiten für Spiel und Unterhaltung der vielen Kinder auf dem Hof organisiert, zahlreiche Helfer unterstützten die Aktionen rund um die Spielstraße. Historische Zweirad-Modelle bestaunten die Besucher, die Thomas Proft vom MC Greiz im ADAC mit seinen Motorsportfreunden zur Schau stellten. Für Speisen und Getränke hatten fleißige Helfer zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Auch am Abend riss der Besucherstrom, trotz einem Regenguss nicht ab, wie in der Vergangenheit, lockte allein schon der Name der Cover-Band „Swagger“ Hunderte von Tanzwilligen an, oder die begeistert die Musik der Band aufnahmen. Ein weiterer Höhepunkt war das Höhenfeuerwerk das den Tag der guten Laune abrundete, den Himmel über der Brauerei erleuchtete.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige