Die Greizer Bibliothek zur 11. Museums- und Kulturnacht 2015

Wann? 28.08.2015 19:30 Uhr bis 28.08.2015 23:30 Uhr

Wo? Stadt- und Kreisbibliothek Greiz, Kirchplatz 4, 07973 Greiz DE
Keine Panik : szenische Lesung der JVA Hohenleuben 20 Uhr und 21.15 Uhr (Foto: Corina Gutmann)
Greiz: Stadt- und Kreisbibliothek Greiz | 19.30 Uhr Mirakulöse Maskeraden
Unzählbare Märchen wurden in den letzten Jahren von“ Spontantheater“ gezeigt. Es gab natürlich Prinzessinnen und königliche Helden, auch der Satan und Hexen waren nicht weit. Viele Länder konnten die Kinder in ihrer Phantasie bereisen. Theater erlebbar und spürbar. Geschichten mit denen man fiebert. Frau Hartmann, welche verantwortlich ist für diese Maskeraden, hat aber auch das eine oder andere Mal ein Stück für Erwachsene in petto. Mit der Liebe wurde durch das Theater der Stadt geschlendert und ein Krimi durch die Stadt war eine besondere Idee. Vergessen wir nicht ihre Theaterstücke aus der JVA Hohenleuben. Viele hunderte Bilder sind dabei entstanden. Herr Dr. Lothar Hartmann dokumentierte die theatralischen Phantasien seiner Tochter. Lassen sie sich von 18 Jahren Spontantheater verzaubern.
20 und 21.15 Uhr „Keine Panik“
Eine szenische Lesung der Theatergruppe „ Mauersegler“ der JVA Hohenleuben
Weit entfernt in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. Um sie kreist in einer Entfernung von ungefähr achtundneunzig Millionen Meilen ein absolut unbedeutender, blaugrüner Planet, dessen vom Affen abstammenden Bioformen so erstaunlich primitiv sind, dass sie Digitaluhren noch immer für eine unwahrscheinlich tolle Erfindung halten. Dieser Planet hat - oder besser gesagt, hatte - ein Problem. Die meisten seiner Bewohner waren fast immer unglücklich.
Eine Einladung zum Schnuppern. Das neue Projekt der Knasttheatergruppe ist im Feinschliff und diese Lesung zeigt einen Einblick in die Arbeit.
Und Musik mit:
FRRITT- FLACC Die drei Herren aus Plauen und Umgebung haben Spaß an der Musik und das merkt man. Sie sind mit Psychobilly, Punkrock, Hardcore, Metal und Hardrock aufgewachsen und spielen nun eine Mischung aus alldem, was sich im Laufe der Jahre seinen Weg durch die Ohren in Kopf und Beine gebahnt hat. Das Klackern des Kontrabass' und der schnelle Rhythmus lassen die Tanzbeine zappeln. Die satten Gitarrenklänge und Solos lassen das Herz schneller schlagen. Kurzum sie sind mit Herz und Seele dabei und so entsteht ein ganz besonderer Sound.
22 Uhr Wasting Time… das sind vier Musiker aus Greiz (Schlagzeug: Martin Risch // Gitarre: Robert Schödel // Bass: Benjamin Richter // Gesang: Raphael Turtl) im Alter von 26 - 27 Jahre. Und für die Freunde bedeutet Musik nicht nur Hobby, es ist Leidenschaft und unglaubliche Spielfreude. Eine Cover Band die zum Tanzen und Feiern einlädt.
Zu ihren musikalischen Vorlieben gehören U2, Red Hot Chili Peppers, Incubus und Led Zeppelin. Aber auch auf Titel von Bryan Adams, R.E.M., Lenny Kravitz, Limp Bizkit oder ZZ Top kann man sich freuen - danke an Paulus Dach-Baustoffe Oelsnitz/V. und Sven Heisig Bestattungsinstitut für ihr Sponsoring
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige