Ein Hoch auf die Kultur zum unheimlich guten Stadtfest in Zeulenroda-Triebes

Hier ging die Post ab!!! Jugendbühne zum Stadtfest Zeulenroda-Triebes.
Zeulenroda-Triebes: Innenstadt |

Auf vielen Stadtfesten sucht man vergeblich Kultur, bekommt dafür kommerzielle Cover- und Partymugge oder zweitklassige Doubles. Aber nicht in Zeulenroda-Triebes!

Die Stadtverwaltung brach mit dem Stadtfest am vergangenen Wochenende eine Lanze für die Kultur und bot exklusiv lokalen Bands eine Bühne. Dieses Konzept hatte sich ausgezahlt, denn die Acts spielten größtenteils Eigenkreationen mit Leidenschaft auf hohem Niveau. Man kann sich nur wünschen. dass auch andere Städte endlich wieder mehr zu Kunst aus der Region greifen. Sie unterstützen damit die kulturelle Entwicklung und zeigen, welches künstlerisches Potenzial in unserer Heimat steckt. In Zeiten leerer Stadtkassen provitiert die Stadt zusätzlich von der Entscheidung lokale Künstler zu buchen, denn Übernachtungs- und Anreisekosten entfallen.
Einer der Höhepunkte war ganz klar der Auftritt vom Jugend- und Kinderballett "kess", das wiedermal zeigte, dass es zum Kreis der besten Tanzengruppen in Thüringen und Sachsen gehört.

Das Stadtfest in Zeulenroda-Triebes begann mit magischen Momenten zur Einkaufsnacht am Freitag. Ab 19 gab es Modenschauen und viele Aktionen der beteiligten Geschäfte in der Innenstadt. Etwas unheimlich wurde es, als Nadine Pelz bei der Tombola aus hunderten eingereichten Gewinnspielzetteln, ohne hinzuschauen, die Hauptgewinnerin zog. Der Gewinnspielzettel gehörte ausgerechnet ihrer Tochter Ronja, die sich dank des magischen Händchens ihrer Mutti über einen 100 Euro Einkaufsgutschein der Interessengemeinschaft "Zeulenroda erleben" e.V. freuen konnte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige