Explosionen, Shows und "beste Stadtfest aller Zeiten"

Zeulenroda-Triebes: Markt | Das Zeulenrodaer Stadtfest übertraf in diesem Jahr alle Erwartungen und überraschte seine Gäste mit viel Abwechslung, tollen Darbietungen auf 3 Bühnen, einem historischen Feuerwehrumzug und einem phänomenalen Feuerwerk.
Freitag Abend ging es mit "Zeulenroda bei Nacht erleben" los. Die Shoppingnacht, organisiert von der "Interessengemeinschaft Zeulenroda erleben e.V.", brachte viele Besucher ins schwärmen. Denn die Straßen Zeulenrodas waren bis spät in die Nacht hinein mit gut gelaunten Zuschauern gefüllt. Für viele Gäste war es unfassbar, dass sie so etwas in Zeulenroda erleben können. Eine tolle Atmosphäre, viele Aktionen in und vor den Geschäften hielten die Leute bei Laune. Super Modenschauen und eine unterhaltsame Verlosung, bei der Holger Stößel und der Zeulenroda-Triebeser Bürgermeister Dieter Weinlich als Glückfee fungierten, krönte den Freitag abend.

Überhaupt war der neue Bürgermeister locker, sympathisch und bürgernah zu erleben, was vielleicht sogar dem Wettergott so gut gefiel, dass er das Stadtfest mit bestem Wetter belohnte. Denn nachdem am Stamstag viele lokale und überregionale Acts die Bühnen füllten, konnten die Zuschauer ein grandioses Feuerwerk bestaunen. Erst genau mit Abschluss der letzen Feuerwerksrakete getrauten sich die Wolken ihren Regen los zu werden. Was sogar einen großen Vorteil hatte, denn plötzlich war auf dem Dach des Rathauses ein kleines Feuer entfacht, welches aber in Windeseile, dank mutiger Männer gelöscht werden konnte. Es war nur eine Feuerwerksbatterie die Feuer gefangen hatte. Kurz darauf ging es rockig mit der Band Phönix und Dustlane weiter in die Nacht hinein.

Der Stadtfestsonntag lockte auch noch einmal viele Menschen in die Stadt und manche Besucher meinten freundestrahlend "das ist das beste Stadtfest aller Zeiten". Der Oltimerclub stellte seine Modelle zur Schau und bevor am Ende "Renft" die Bühne rockten wurde die Aktion Stoffhelden gesucht ausgewertet.

Das neue Konzept des Stadtfest hat sich bewehrt, denn statt Acts aus der Ferne kostenintensiv zu engagieren, hat die Stadt es geschafft viele lokale Bands, Tanzgruppen und Vereine auf die Bühnen zu holen und damit gezeigt was Zeulenroda alles zu bieten hat. Rund um ein gelunges Ereignis in der Karpfenpfeiferstadt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes | 02.09.2013 | 11:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige