(Fast) jedes Genre bedient - Bilder von der 8. Greizer Museums- und Kulturnacht

Die Zeulenrodaer Formation ZEHNUHR 35 zelebrierte eine groovige Mischung aus deutschsprachigem Funkrock, Jazz und Progressivrock.
Die 8. Greizer Museums- und Kulturnacht hat am 31. August 2012 unter dem Motto „Spitzfindigkeiten“ so ziemlich jedes Genre aus Kultur und Unterhaltung bedient. Zahlreiche Besucher pilgerten in der Innenstadt zu den verschiedenen Events.

Hier in der Bildergalerie einige Impressionen und nachfolgend die Highlights:

• Vogtlandhalle
Der große Loriot-Abend „Mit Geigen und Trompeten“; Kabarett „Sinnflut“, Weimar
Eine Hommage an Loriot mit Szenen wie „Garderobe“, „Die Maus“, „Das Frühstücksei“ und vielen anderen. Die Künstler Astrid Bransky, Michael Kirmes-Seitz und Ensemble schlüpfen in die unterschiedlichsten Rollen und lassen kein Auge trocken.

• Unteres Schloss
Kabarett Nörgelsäcke: Politisch-satirisches Kabarett, das Spaß machte! Für "Spitzfindige Nörgeleien" hatten Carsten Heyn und Markus Tanger Szenen und Lieder aus verschiedenen Programmen ausgewählt, die sie immer wieder gern spielen. Im Schlosshof ließ das Greizer Folk Projekt Songs aus fünf Jahrzehnten erklingen.

• Stadt- und Kreisbibliothek
KÜF Kaufmann: Wodka ist immer koscher, Wodka für die Seele
»Na Sdorowje«, »Lehaim!« und »Zum Wohl!«. Wodka löst die Zunge, befeuert das Herz, bringt das Geschichtenerzählen in Gang. KÜF Kaufmann blickte auf sein turbulentes Leben zwischen Schwarzem Meer und den Gestaden Sachsens zurück. Charmant und humorvoll erzählte er von den Abenteuern der Liebe, den Verlockungen der Kunst und den Schwierigkeiten, denen man als Russe in Deutschland und als Jude in Russland begegnet.

• Sommerpalais
Karikaturist Achim Jordan zeichnete Portraitkarikaturen der Museumsgäste kostenlos!
Rainer Bach zelebrierte das Klangerlebnis „ Rondo Cappuccino“ und das
Tanguero-Saxophonquartett mit Tangomelodien spielte Werke von Astor Piazzolla, seiner Wegbereiter und seiner Gefährten. Das Saxophonquartett entführte die Hörer auf eine Tango-Reise um die Welt. Zum Tanguero Saxophonquartett gehören: Rüdiger Trosits, Berndt Klinke, Sabina Egea Sobral und Robert Fränzel.

• Kirchplatz
ZEHNUHR 35: Die Formation aus Zeulenroda zelebrierte eine groovige Mischung aus deutschsprachigem Funkrock, Jazz und Progressivrock. Danach legte Peter Schmidt Weltmusik zum Tanzen und Feiern auf.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige