Geniale Jugendwerke zum 4. Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie - Greiz

Wann? 06.12.2013 19:30 Uhr

Wo? Vogtlandhalle, Carolinenstraße 15, 07973 Greiz DE
Greiz: Vogtlandhalle |

Erster Kandidat für die vakante Stelle des Chefdirigenten

Gar nicht so selten kommt es vor, dass Komponisten und Musiker schon in jungen Jahren hervorragende Plätze in der Musikgeschichte erobern.

Zum 4. Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie am 06.12. in der Vogtlandhalle Greiz wird dies um 19:30 Uhr eindrucksvoll bewiesen werden.


Mit der Weihnachtsouvertüre über den Luther-Choral „Vom Himmel hoch“ beginnt der Abend mit dem Werk des Komponisten Otto Nicolai, welcher kaum 23 war, als er das Stück schrieb und später zum Erfolgskomponisten der Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ wurde.

Noch jünger war der französische Komponist Georges Bizet. Er schrieb bereits mit 17 Jahren seine erste Sinfonie, erachtete es aber nicht für Wert, diese zu veröffentlichen. Er verheimlichte das Erstlingswerk gar seinen Lehrern am berühmten Pariser Konservatorium. Heute ist die Sinfonie Nr. 1 C-Dur neben seiner berühmten Oper „Carmen“ das am meisten aufgeführte Werk seines Œuveres und bildet den Abschluss des Konzertes.

Im Mittelpunkt steht das Violinkonzert d-Moll von Jean Sibelius; selbst ein ausgezeichneter Geiger, war er erst Mitte Dreißig, als er sein erstes, leider auch einiges Violinkonzert komponierte. Den Solopart des Werkes präsentiert der Violinist Tobias Feldmann, welcher mit seinen kaum 22 Jahren bereits 14 Preise gewann. Er wird unterstützt durch den Deutschen Musikrat und die GVL und spielt als Preisträger des 21. Wettbewerbes des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben eine Violine von Antonie Stradivari, Cremona 1703, aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland.

Interessant ist dieses Sinfoniekonzert auch, da sich mit dem Amerikaner GMD Dorian Wilson der erste Kandidat um die Nachfolge in der vakanten Funktion des Chefdirigenten dem Publikum vorstellen wird.

Das Einführungsgespräch mit Dr. Wolfgang Horlbeck findet wie gewohnt um 18.45 Uhr im Saal der Studiobühne statt. Der Konzertbus fährt wie üblich nach dem Konzert über die Stationen Reißberg und Pohlitz.

Passend zur Vorweihnachtszeit wird auch die neue CD der Vogtland Philharmonie und der Koloratursopranisten Marie Friederike Schöder „Amor“ erhältlich sein sowie ein festlich verpacktes Duo aus den begehrten Scheiben „Sounds of Hollywood“ Vol. 1 und Vol. 2.

www.vogtland-philharmonie.de
facebook.com/VogtlandPhilharmonie
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige