Halt dich an deiner Liebe fest. Rio Reiser

Wann? 25.09.2016 19:00 Uhr bis 25.09.2016 22:00 Uhr

Wo? Stadt- und Kreisbibliothek Greiz, Kirchplatz 4, 07973 Greiz DE
Greiz: Stadt- und Kreisbibliothek Greiz | Lesung mit Gert Möbius und akustisch mit GYMMICK
In diesem sehr persönlichen Buch beschreibt Gert Möbius das Leben seines Bruders, des großen Musikers und Exzentrikers Rio Reiser. Sichtbar werden eine überraschende Persönlichkeit mit all ihren Brüchen und Verzweiflungen und zugleich ein Panorama deutscher Musik- und Politikgechichte. Mit den Anarchohymnen »Keine Macht für niemand« und »Macht kaputt, was
euch kaputt macht« wurde die Band „Ton, Steine, Scherben“ zum Sprachrohr der linken Szene, wo sich Alternative, Hausbesetzer und Wehrdienstverweigerer sammelten und neue Daseinskonzepte ausprobierte. Gert Möbius schildert in diesem Buch die wilden Jahre, in denen die Welt auf den Kopf und wieder zurückgestellt wurde. Er zeigt aber auch die sensible und verletzliche Seite des Künstlers.
Denn Rio Reiser litt an der Liebe und deren Vergehen und stürzte sich in immer neue erotische
Abenteuer, deren Scheitern wir seine schönsten Liebeslieder verdanken.
Gert Möbius, geboren 1943. Kaufmannslehre, Studium der Malerei, viele gemeinsame Theaterproduktionen mit seinen Brüdern Peter und Ralph (Rio Reiser), Hausbesetzer in Kreuzberg, Manager für „Ton Steine Scherben“, Drehbuchautor für Film-und Fernsehproduktionen (z.B. Polizeiruf 110), Mitbegründer des Berliner „Tempodrom“. Nach dem Tod von Rio Reiser baute er das „Rio Reiser Archiv“ auf. „Wenn es bei Rockmusik um etwas geht, dann um Ekstase.“ Rio Reiser

mit GYMMICK AKUSTISCH
TON STEINE SCHERBEN waren wohl nicht nur eine der ersten, sondern auch die einflussreichste deutschsprachige Rockband. 2014 haben sich die beiden Ur-Scherben Kai Sichtermann (Bass) und Funky K. Götzner (Schlagzeug) mit dem Nürnberger Liedermacher GYMMICK (Gitarre, Klavier, Gesang) zusammengetan, um die legendären Lieder Rio Reisers und der Scherben neu und akustisch zum Besten zu geben.
Und wenn jemand Rios Songs singen „darf“, dann GYMMICK. Er ist mit den Songs bestens vertraut, schließlich tourte er schon jahrelang solo mit einem Rio/Scherbenprogramm durchs Land, gewann 2001 den Rio Reiser Songpreis als bester Solist und schälte bereits mit Erika Moebius, der Mutter von Rio Kartoffeln in Fresenhagen. Nach zwei gemeinsamen umjubelten Konzerten 2014 auf einem Spreedampfer (organisiert von der Berliner Geschichtswerkstatt) beschlossen die drei schnell zusammen zu bleiben und spielten seitdem etliche Konzerte - unter anderem beim Mainzer Open Ohr Festival.
Eine Kooperationsveranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Thüringens und der Greizer Bibliothek.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige