Hexen, Hexenkessel und Voxxclub

Die Isartaler Hexen
 
Die Jungs von VoXXclub
Greiz - Vogtlandhalle.
Am vergangenen Sonntag gaben sich in der Vogtlandhalle nicht nur VoXXclub ein Stelldichein, die Gruppe hatte sich Verstärkung mitgebracht, die nicht nur singen und musizieren können, sondern auch etwas fürs Auge boten, nämlich die Isartaler Hexen.
Diese präsentierten sich zünftig bayrisch in Krachledernen zu ihrem Konzert in der fast ausverkauften Vogtlandhalle. Umjubelt vom Publikum gaben die Musikerinnen von Beginn an, so richtig Gas, die Halle wurde zum Hexenkessel, denn „Dafür mach ma Musik“ ist das Motto der Band. Die Musikerinnen begeisterten Jugendliche, aber auch ältere Besucher. Ihr musikalisches Können präsentierten sie mit Charme, Natürlichkeit und Ausstrahlung. Die acht Vollblutmusikerinnen aus dem Isartal punkteten mit einer Mischung aus Rock, Pop und bayrischen Schlagern. Nicht von ungefähr sind die "Isartaler Hexen" die derzeit beliebteste Frauenband aus dem Süden der Republik. "Brave Mädchen kommen in den Himmel, doch die bösen kommen überall hin", verkündete Oberhexe Ulla Vater zu Beginn der Bühnenshow.
Vom ersten Akkord an herrschte Schunkelstimmung, die Frauenpower-Band entfachte im weiteren Verlauf ein stimmungsvolles Hexenfeuer. Die Mädels wissen genau, wie sie die Fans in den Bann ihrer Musik ziehen, wie sie das Publikum zum Mitklatschen und -singen animieren. Neben ihren aussagekräftigen Stimmen begeisterten sie auch mit Solos auf ihren Instrumenten. Zum Abschluss des kurzweiligen Programms erklang „Sierra Madre“, dabei erhoben sich die Besucher von ihren Plätzen und schwenkten mit erhobenen Armen ihre Handys und Taschenlampen. Allzu schnell war ihr Auftritt allerdings auch schon wieder vorbei. Die "Isartaler Hexen" feiern in diesem Jahr ihr 15. Bühnenjubiläum. Nach einer kurzen Pause, in der es auch Fanartikel zu kaufen gab, rief der Gong die Besucher in den Saal der Vogtlandhalle zurück.
Einige Besucher waren in Dirndl oder Lederhosen gehüllt, um den Jungs von VoXXclub ein "zünftiges" Willkommen zu bereiten. Darunter die begeisterten Fans im Dirndl Anne Krauß und Maria Schröder aus Kleinreinsdorf „Wir mögen die Musik und sind auch wegen der feschen Jungs gekommen“ lachten die Mädchen und begaben sich zurück zu ihren Plätzen zum zweiten Programmteil, der so begann, wie das vorangestellte Programm aufhörte.
Lautes Kreischen, besonders von den weiblichen Fans, war zu hören, als VoXXclub angekündigt wurde, die Halle bebte, die coolen Jungs mit Michi, Christian, Flo, Bini und dem Stefan. legten richtig los, mit jeder Menge Spaß und tänzerischen Einlagen. Mit dem "Rock mi" machten die fünf Musiker beste Stimmung und wussten dabei das Publikum mitzunehmen. Mit einer gelungenen Mischung aus Volksmusik, Pop, Rap-ähnlichen Einlagen und folkigen Elementen, mit denen die Bandmitglieder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz das Publikum trefflich unterhielten. Der Gute-Laune-Song "Ziwui-Ziwui" heizte dem Publikum ordentlich ein, ein absolutes „Muss“ für die Band, denn das Programm stand unter dem Motto "Heute wird's a bissl laut". Aber auch leise Töne waren von VoXXclub zu hören, die für kuschelig-romantische Atmosphäre sorgten.
Ihr A-cappella-Gesang bei „Sierra Madre“ wusste zu gefallen, auch der furiose Wechsel zwischen schnellen und eher gefühlvollen Weisen zeugte von der Professionalität der Band.
Gefallen hat der Auftritt aber allen, die dabei waren. Auffallend, die Altersspanne unter den Zuhörern war sehr groß. Von Mädchen und Jungen im Teenie-Alter bis hin zu den Senioren reichte das Publikum, alle waren von der Musik an diesem Abend begeistert, „das muss man erlebt haben“ klang es aus den Reihen der Besucher.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige