Hohe Auszeichnung für besonderes Museumskonzept

Die Veranstaltung fand im Sommerpalais im Greizer Park statt, wo auch die Kupferstichsammlung zu sehen ist.
Greiz-Sommerpalais.
Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz erhält Sonderpreis im Rahmen des Museumspreises 2012
Die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung in Greiz ist im Rahmen des Museumspreises 2012 mit einem Sonderpreis bedacht worden. Dieser ist mit einer Zuwendung von 5.000 Euro verbunden.
Die feierliche Übergabe des Preises fand unter anderem im Beisein der Ministerialdirigentin des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Elke HarjesEcker, der Landrätin Martina Schweinsburg und des Leiters des Kundencenters der Sparkasse Gera-Greiz, Uwe Borchardt, im Sommerpalais der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung in Greiz statt.
Die Laudatio hielt Dr. Katja Schneider, Direktorin der Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt. Als besonders preiswürdig sei die gelungene museale Konzeption der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung anzusehen. Diese reagiere in bemerkenswerter Weise auf die besonderen Erfordernisse des ausgestellten Materials. Mit der Abteilung „Satiricum" weise das von Eva-Maria von Mariassy geleitete Haus zudem ein museologisch außergewöhnliches, historisch bedeutsames Themengebiet auf. In diesem Zusammenhang seien auch die fundierten Vernetzungen mit anderen Spezialmuseen und wissenschaftlichen Institutionen lobend hervorzuheben.
Dr. Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, betonte bei der Übergabe des Preises an EvaMaria von Mariassy die Bedeutsamkeit der Sammlung innerhalb der regionalen und überregionalen Museumslandschaft. Die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung sei insbesondere mit ihrer Abteilung „Satiricum" eine Bereicherung für Museumsbesucher und Fachpublikum gleichermaßen.
Die Jury, bestehend aus namhaften Vertretern der Museumslandschaft, hatte die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung mit seiner Abteilung „Satiricum" aus 41 Bewerbern für einen der Sonderpreise ausgewählt. Ein weiterer Sonderpreis geht an das Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen (LK Eichsfeld).
Der mit 25.000 Euro dotierte Hauptpreis des diesjährigen Museumspreises der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ist dem Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main zuerkannt worden. Er wird am 19. November 2012 in Frankfurt übergeben.
Der Museumspreis wird alle zwei Jahre von der SparkassenKulturstiftung Hessen-Thüringen gemeinsam mit dem Museumsverband Thüringen und dem Hessischen Museumsverband ausgelobt. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten u. a. das Naturkundemuseum Erfurt (2004) und das Museum der Gedenkstätte Mittelbau-Dora bei Nordhausen (2008).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 14.11.2012 | 20:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige