Horst Sakulowski NON FINITO - Zum 70. Geburtstag des Künstlers

Horst Sakulowski (l.) und der Greizer Kunstmäzen Dr. Klaus Machalett vor Sakulowskis Radierung "Die Marionette" im Gepräch. (Foto: Zeuner)
Greiz: Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz |

Sonderausstellung im Oberen und im Unteren Schloss Greiz vom 08. Juni 2013 – 08. September 2013

„UNVOLLENDET“ ist ein vieldeutiger Ausstellungstitel, der die Bedeutung des künstlerischen Schaffensprozesses im persönlichen sowie sozialen Kontext und eine ständige Auseinandersetzung mit den vielschichtigen Facetten des Lebens betont.

Als Non-finito werden in der Bildenden Kunst einerseits äußerlich unvollendete Skulpturen und Plastiken bezeichnet. Andererseits wird diese Bezeichnung für Handzeichnungen verwendet, die durch die zeichnerische Komponente der Linienführung einer gewissen Abstraktion bedürfen.
Der Betrachter vollendet durch seine Wahrnehmung das Gesehene und wird somit aktiver Bestandteil des Kunsterlebnisses.
Horst Sakulowski lässt in seinen Werken dem Rezipienten viel Platz, diese mit eigenen Gefühlen, Gedanken, Bezügen und Interpretationen zu beleben.

Horst Sakulowski begeht am 28. August 2013 seinen siebzigsten Geburtstag.
Dem besonderen Jubiläum entsprechend findet die Greizer Ausstellung in zwei Schlössern statt. Die Greizer Residenzschlösser verbinden bauhistorische Zitate des 12. bis 19. Jahrhunderts. Das Museum im Unteren Schloss und das Museum im Oberen Schloss vermitteln die kulturhistorischen Zusammenhänge dieser bewahrten Residenzarchitektur.

Den Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz ist es ein besonderes Anliegen, diese erlebbaren kulturgeschichtlichen Entwicklungen im Kontext zeitgenössischer Kunst zu präsentieren, denn letztlich wirken die Jahrhunderte der kulturgeschichtlichen Prägung bewusst oder unbewusst auch in den Reflektionen, Sujets und Abstraktionen der zeitgenössischen Kunst.

„Über die Einladung, in beiden Greizer Schlössern auszustellen, habe ich mich sehr gefreut. Die historischen Räumlichkeiten erfordern eine wohlüberlegte Ausstellungskonzeption, die – so hoffe ich – eine gute Verbindung von Geschichte und Kunst der Gegenwart ermöglicht. Ich möchte versuchen, so etwas wie ein Weltbild anhand verschiedener Themenkomplexe aufzubauen. Die Verbindung von Stadtkirche und Unterem Schloss Greiz kommt meinem Wunsch, verschiedenartige Christusbilder ins Zentrum der Ausstellung zu bringen, sehr entgegen. Aber auch die Verzerrungen, die in den zwischenmenschlichen Beziehungen zu bemerken sind, werden in der Exposition thematisiert. Ich denke, dass die Besonderheit der Ausstellungsorte dazu führen kann, dass die Besucher auch in außergewöhnlicher Weise über die eigenen Befindlichkeiten nachdenken können.“
(Zitat: H. Sakulowski vom 23.05.2013)

Die Sonderausstellung NON FINITO von Horst Sakulowski im Unteren Schloss und im Oberen Schloss Greiz ist die umfangreichste von sechs Expositionen, die in diesem Jahr dem Jubiläum gewidmet sind.
Gezeigt werden Zeichnungen, Malerei, Grafik, Plastik und Videos.
Diese Exposition hat auch einen retrospektiven Charakter, die künstlerische Arbeit Sakulowskis wird durch bekannte Gemälde wie „Christopherus“, „Passion“, „Porträt nach Dienst“, „Deutschland 1525 – Die Auferstehung“ sowie „Das Telegramm“ vorgestellt.
Der größte Teil der Ausstellung wird von Handzeichnungen jüngeren Datums bestimmt.

Zur Eröffnung der Ausstellung wird das Katalogbuch „Non Finito“ vorgestellt.
Diese Jubiläumsmonografie zum siebzigsten Geburtstag von Horst Sakulowski dokumentiert einige Aspekte seiner jüngsten künstlerischen Entwicklung und beinhaltet eine Auswahl aktueller Werke mit Bildbesprechungen verschiedener Autoren.
In dem vorliegenden Katalogbuch wird der künstlerische Schaffensprozess nachhaltig fühlbar und es begleitet die Vergänglichkeit der Jubiläumsausstellungen in die Zukunft.

Zur Eröffnung der Sonderausstellung am Samstag, dem 08. Juni 2012, 16.00 Uhr,
in der Stadtkirche St. Marien zu Greiz sind alle Interessierten sehr herzlich eingeladen.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige