ILJA RICHTER als Theo Lingen am 12. Januar in der Vogtlandhalle Greiz

Greiz: Vogtlandhalle | „Theo Lingen – Komiker aus Versehen“ - musikalische Komödie mit ILJA RICHTER
am 12. Januar 2013 um 19.30 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz

Wie wurde Franz Theodor Schmitz zu Theo Lingen? War er der geborene Komiker oder hat er aus sich eine Kunstfigur geschaffen? Und wie war er im wirklichen Leben? Ilja Richter, häufiger Filmpartner von Theo Lingen, und Autor Tilmann von Blomberg gehen dieser Frage nach und versuchen, hinter das Geheimnis des Mannes zu kommen, der Theo Lingen war.
In einem unterhaltsamen Abend mit Musik, Filmcollagen, Gesang und Parodie schlüpft Ilja Richter, selbst seit Jahren auf Bühne und im Fernsehen präsent, mit Katherina Lange, Gideon Rapp und Daniel Große Boymann an seiner Seite in die Rolle des Komikers und beleuchtet das spannende und abwechslungsreiche Leben des seit Jahrzehnten populären Schauspielers Theo Lingen.

„Mit Bravour wandelte Ilja Richter auf dem Grad, der Komik von Tragik trennt, und traf damit das Leben Theo Lingens. Das brachte ihm großen Beifall ein. Auch Richters Mitstreiter Katherina Lange, Gideon Rapp und Daniel Große Boymann, wie er selber in die verschiedensten Rollen schlüpfend, leisteten Großartiges. Musik, Kostüme und das Bühnenbild verstärkten das Erlebnis.“
(Augsburger Zeitung 19.01.2012)

„Origineller Theo-Lingen-Abend. Es ist eine kluge Konstruktion, die Autor Tilman von Blomberg gewählt hat, um aus einer heutigen Perspektive heraus Lingens Leben Revue passieren zu lassen. So gerät „Komiker aus Versehen“ zu einem kurzweiligen wie interessanten Abend voller literarischer, musikalischer und historischer Zitate und Anspielungen.“
(Adrienne Braun, Stuttgarter Zeitung, 4.7.2011)

„Seltene Mischung: Anspruchsvoll und komisch. Mit Witz brachte man dieses biografische Stück als Komödie auf die Bühne. Besonders gut gelang dies auch, weil Ilja Richter mehrmals Filmpartner von Theo Lingen war und Mimik, Gestik und Näseln perfekt auf ihn abstimmte. Mit Musik, Dialogen und Berichten bot das Ensemble eine anspruchsvolle und zugleich spaßige Aufführung.“
(Marion Friedl, Münchner Merkur, 21.01.2012)

„Ilja Richter und Ensemble begeistern. Die bunte Mischung aus dokumentarischer Bio-Fiktion, Revue-Nummern mit Tanz und Gesang und einer originellen Rahmenhandlung überzeugte das Publikum voll und ganz. Fazit: ein toller Abend für einen großen Schauspieler.“
(Marc Cechura, Westdeutsche Zeitung (Ratingen), 26.01.2012)

Tickets für diese Veranstaltung gibt es im Vorverkauf in der Vogtlandhalle Greiz unter Tel. 03661/62880 und in der Tourist-Information Greiz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige