Kilt, Dudelsack, Fettbrote und verottete Wahrzeichen

Ein Banner führt zur Festmeile
Johanngeorgenstadt.
Der Traditionsverein Altstadtfest Johanngeorgenstadt e.V.veranstaltete am 31.August das traditionelle Altstadtfest im Bereich der Exulantenstraße. In diesem Jahr stand das Fest ganz im Zeichen von Schottenröcken und Dudelsackmusik. Fettbrot und andere Genüsslichkeiten standen im Angebot. Freibier gab es kurz nach der Festeröffnung, angezapft vom Bürgermeister.
Nach dem Bummel über die Festmeile zog es uns an den Ursprung der ersten Großschanze Deutschlands, wo man noch die Fundamente der einstigen Großschanze im Lehmergrund, die 1920 errichtet wurde, sieht.
Nach dem Abriss der Großschanze mit hölzernen Anlaufturm wurde eine neue Schanze errichtet. Der riesige Betonturm der Erzgebirgsschanze hatte Athleten und Zuschauer seit jeher stark beeindruckt. Wind und wetter haben mittlerweile auch an dieser großen Schanze genagt. Der Beton ist an vielen Stellen angegriffen und eine Sanierung würde Hundertausende Euro kosten. Der letzte Wettkampf (Deutschlandpokal) wurde 1999 in der Nordischen Kombination ausgetragen. Bekannte Springer wie Björn Kircheisen und Sven Hannwald sprangen noch auf dieser Schanze. Die hatte einen besonderen Reiz und es erforderte Mut von da oben in die Spur zum Absprung zu gehen. Die Springer hatten nach dem Absprung eine hohe Flugkurve, wurden erst bis zu sieben Meter in die Höhe geschossen, bevor es wieder Richtung zum Abhang des Aufsprunghügels ging.
Pläne für die Verwendung als Kletterturm und Hochseilgarten wurden vom einstigen Stadtrat abgelehnt. Der Betonriese wird also auch in Zukunft vom Zahn der Zeit zerstört. Eine große Warntafel und Umzäunung besagt, Zutritt strengstens auf das Schanzengelände verboten.
Gesprungen wird heute in Johanngeorgenstadt auf kleineren Schanzen am Schwefelbach
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 03.09.2013 | 22:38  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 04.09.2013 | 23:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige