Kloßvogtgewinner 2012 noch geheim

Vorjahressieger bekommt Keramikteller



Ein Jahr lang thronte der Kloßvogt-Pokal hinter der Theke des Gasthauses „Zur Rotbuche“ in Hohenölsen. Nun bekommt der Wanderpokal ein neues Zuhause. Antje Stenzel, Inhaberin der Rotbuche, wurde daher im Austausch ein Keramikteller zur Erinnerung an den Kloßvogt-Gewinn 2011 überreicht.
„Der Gewinn des Kloßvogtes war für uns ein toller Erfolg. Viele neue Gäste konnten wir begrüßen, die erst durch die Verleihung des Wanderpokals auf uns aufmerksam wurden.“, resümierte Stenzel rückblickend. Mario Walther, Geschäftsführer vom Thüringer Vogtland Tourismus Verein, übergab den Kloßvogt-Teller dauerhaft und freute sich über die positive Resonanz. „Der Gaststättenwettbewerb unterstützt unsere regionale Küche sehr erfolgreich, auch alle anderen Kloßvogt-Gewinner verzeichneten deutlich mehr Gäste nach dem Gewinn des Wanderpokals“.
Antje Stenzel freut sich schon auf den diesjährigen Sieger und empfiehlt jedem Gastwirt am Wettbewerb teilzunehmen, „denn eine bessere Werbung gibt es nicht“.
Der Gewinner für dieses Jahr steht zwar schon fest, im Gegensatz zu den letzten Jahren wird dieser aber erst direkt zur offiziellen Verleihung am 17. Oktober im Bio-Seehotel Zeulenroda bekanntgegeben. Die teilnehmenden Gaststätten dürfen also noch gespannt sein!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige