Konzertpianist Prof. Jürgen Schröder am 05.06.2015 um 19.00 Uhr im Unteren Schloss Greiz

Wann? 05.06.2015 19:00 Uhr

Wo? Unteres Schloss, Burgplatz 12, 07973 Greiz DE
Greiz: Unteres Schloss | Jürgen Schröder hat sich seinen Ruf als international renommierter Konzertpianist vor allem durch seine vielseitige künstlerische Tätigkeit erworben. Zahlreiche Pressekritiken bezeichnen sein Klavierspiel als "mitreißend und elegant" (Stockholm),"es besticht durch ausgezeichnete Technik und große Ausdruckskraft" (Wien).
Jürgen Schröder wuchs in Zeulenroda auf, erhielt seinen ersten Klavierunterricht und besuchte die Musikschule Greiz.
1955 erhielt er den Stavenhagenpreis der Stadt Greiz im Fach Klavier, 1959 im Fach Violine.

Nach seinem Abitur studierte er an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin bei Prof. Dieter Zechlin und legte 1966 ein glänzendes Examen ab.
Anschließend vervollkommnete er sich als Schüler von Professor Amadeus Webersinke sowie bei Meisterkursen von Guido Agosti, Ludvik Stefanski und Jakow Sak.
Mit Professor Webersinke verband ihn noch über Jahrzehnte eine pädagogische Zusammenarbeit, speziell auf dem Gebiet der Bach-Interpretation.
Seit 1966 war Jürgen Schröder an seinem Ausbildungsinstitut selbst pädagogisch tätig und wirkte als Professor für Klavier.

Wiederholt gab er Meisterkurse in Deutschland, Skandinavien, Griechenland, Südkorea und China. Außerdem war er Juror bei internationalen Wettbewerben.

Zuletzt war Jürgen Schröder vier Jahre als Gastprofessor am "China Conservatory of Music" in Peking tätig. Er leitete dort einen ständigen Meisterkurs für deutsche Klaviermusik und wurde in China schnell ein sehr gesuchter Klavierpädagoge.

Jürgen Schröder musizierte im In-und Ausland sowie bei Rundfunk und Fernsehen, gab Soloabende und trat als Solist in Orchesterkonzerten, als Duo-Partner namhafter internationaler Künstler (u.a. Manfred Scherzer-Violine, Irena Grafenauer-Flöte, Vaclav Hudecek-Violine, Toioshi Tsutsumi-Cello) und als Liedbegleiter auf.
Gastspiele in fast allen europäischen Ländern sowie in Ägypten, China, Japan, Südkorea, Kuba, Madagaskar und der ehemaligen Sowjetunion waren stets große Erfolge.

Nun wird er die internationale Karriere mit Konzerten in seiner Heimat ausklingen lassen.
Der Weiße Saal im Unteren Schloss Greiz war der Ort des Gewinns der Stavenhagenpreise, seiner ersten größeren Erfolge. Deshalb konzertiert er am 05.06.2015 im Unteren Schloss Greiz. Es erklingen Werke von J. S. Bach, Joseph Haydn, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann und Frederic Copin.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige