Kunst sucht Kreative. Filmemacher Jürgen Wolf aus Zeulenroda ruft neues Projekt ins Leben

„In Hamburg hätten mich bei diesem Fotoshooting schon wieder zig Menschen angesprochen“, kommentiert Jürgen Wolf spontan. Dass die Menschen in Gera, Greiz, Zeulenroda und Schleiz zurückhaltender sind, hindert ihn nicht daran, kreative Köpfe der Region für gemeinsame Projekte zu vereinen.
Zeulenroda-Triebes: Jugendverein "Römer" | Der Anfang ist gemacht, die erste Aufgabe vergeben: Stefan Schmidt aus Greiz ist Mitmoderator der Facebook-Seite „Kunst sucht Kreative“. Initiiert von Jürgen Wolf aus Zeulenroda, hat er die Facebook-Gemeinschaft mit „Hier sammeln sich alle kunstbegeisterten Menschen der Region und tauschen sich aus“ überschrieben.

Wer ist Jürgen Wolf? Er ist ein Wahl-Zeulenrodaer. Kaum vorstellbar, dass so etwas funktioniert, aber ihn hat es von Hamburg nach Zeule - wie er seine neue Heimat nennt – verschlagen. Die Liebe. Knapp ein Jahr war er noch wöchentlich gependelt. Er erinnert sich noch gern daran, wie er hier seine Akkus aufgeladen hat. „In Hamburg sieht man keinen Sternenhimmel. Hier ist mir eine kreative Idee nach der anderen gekommen. Klar, Hamburg brummt. Dort fällt es auch nicht auf, wenn mal ein Unternehmen Pleite geht. Hier schon.“, resümiert er. Wolf war nie der Mensch, der den Kopf in den Sand steckt. Wenn die Lohntüte zu schmal ist, dann muss man eben noch einen zweiten Job machen.

Vor zwölf Jahren ist er nach Zeulenroda gezogen und ist seitdem selbstständig in der Jugendarbeit und als Filmemacher tätig. In ganz Deutschland und auch darüber hinaus führt er in Absprache mit Jugendämtern Reiseprojekte mit „schwierigen“ Jugendlichen durch. Ein spannender Job, den er auch mit Filmproduktionen verbindet.

Wolf will aus Gera, Greiz, Zeulenroda und Schleiz kein Hamburg machen. „Das funktioniert auch nicht“, ist er sich sicher. „Aber wir können aus diesen Orten gemeinsam viel mehr machen. Wir dürfen die Verantwortung allerdings nicht an Stadtverwaltungen geben. Wir müssen es selbst tun“, so Wolf. Dass es hier jede Menge kreative Köpfe gibt, weiß er. Allerdings nütze es wenig, dass deren Ideen in Schubladen verschwinden. „Die müssen raus! Die müssen umgesetzt werden! Gemeinsam!“, ruft er auf. Die Bürgerinnen und Bürger sollten wieder mehr für ihre Region brennen. Kunst sei dafür eine gute Möglichkeit.

Viele Zeulenrodaer kennen ihn bereits, hat er doch voriges Jahr sein Non-Profit-Projekt eines Imagesfilmes über Zeulenroda-Triebes mit Bürgerbeteiligung umgesetzt. „Der Start war sehr zäh“, erinnert er sich. Aber letztlich haben über 30 Leute mitgewirkt. Dieser Erfolg ermutigt ihn, das neue Projekt ins Leben zu rufen. Ein weiterer Anstoß dazu sind seine Begegnungen beim jüngsten Greizer Theaterherbst mit weiteren Künstlern.

Schon jetzt können Interessenten ihre Ideen auf der Facebookseite „Kunst sucht Kreative“ einbringen. Eine erste persönliche Spinn- und Kennenlernstunde wird es am 23. November, ab 15 Uhr, im Jugendverein "Römer" e. V., Zeulenroda-Triebes, Am Römer 2, geben. Natürlich hat Jürgen Wolf eigene Ideen und Visionen, was bereits im nächsten Sommer als Ergebnis öffentlich präsentiert werden könnte. Er lässt sich aber auch gern von weiteren kreativen Gedanken inspirieren.

Kontakt:
www.facebook.com/kunstsuchtkreative
Telefon: 036628/50121, 0176/21606369
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
24
Jürgen Wolf aus Zeulenroda-Triebes | 24.04.2014 | 14:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige