Mittelalterliches Burgfest in Weida

Mittelalterliches Burgfest in Weida
Weida: Osterburg | Die Neugierde war groß. Tausende Menschen haben am letzten Wochenende das Mittelalterfest in der schönen Stadt Weida besucht.

Am letzten Wochenende herrschte reges Treiben beim Mittelalterfest.





Rund um die schöne alte Osterburg tummeln sich die skurrilsten Gestalten. Von der mittelalterlichen Bäuerin über den Hofnarren bis hin zum Ritter war alles dabei.

Verschiedene Zelte und Marktstände zeigten das bunte Leben. Gaukler, Musiker und Künstler sorgten für gute Stimmung und versetzten die Besucher ins Mittelalter zurück. Garköche und Tavernenwirte sorgten für Speis und Trank. Weber und Schmiede zeigten ihre Handwerkskunst. Es gab Puppentheater, Ritterturniere und Zaubervorstellungen.

Für kleine Besucher gab es ein Kinderritterturnier und eine Werkstatt, in der sie unter anderem filzen lernen konnten. Zum bunten Treiben auf der Burg in Weida erklang die passende Musik aus dem Mittelalter.

Von den Schwertkämpfern über Trommler, Ritterkämpfe, Umzüge, Spielleute, Armbrustschützen, Tänzer, Sänger, Puppenspieler, Bauern und Spießer
waren nahezu alles vertreten.

Impressionen: Mittelalterliches Burgfest in Weida
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 25.03.2015 | 21:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige