Muttertag, was kann schöner sein

Bezaubernd, Schlagersternchen Madline Willers
  Greiz - Vogtlandhalle
Die wunderschöne Familiengala „Hundert Herzen zum Muttertag“ fand nun bereits zum 4. Male in der Vogtlandhalle Greiz statt. Das bunte Showprogramm mit viel Musik, Show und Revuetanz, wurde von einem begeisterten Publikum gut angenommen, darunter zahlreiche Besucher aus Berlin. Zudem konnten sich die Besucher am Ehrentag der Mütter auf ein wunderschönes Bühnenbild freuen. Moderator Volker Grass führte charmant durch das Programm und stellte die musikalischen Gäste mit Stargast Hans-Jürgen Beyer, Schlagersternchen Madline Willers, das Showballett Karo Dancers und das Puppenvaritè Maritta & Klaus Spindler vor.
Das Showballett Karo Dancers eröffneten den bunten Reigen, in zauberhafte Kostüme gehüllt, bezauberten die Gruppe im Verlauf des Programms mehrmals die Besucher.
Moderator Volker Grass versprach nicht zu viel, als er die junge hübsche 21-jährige Sängerin Madline Willers vorstellte. Ihr Markenzeichen, dynamisch und erfolgreich, produzierte sie 2013 ihre erste Single mit dem Titel „Warum hab ich dich nicht geküsst“. Noch im Sommer 2016 folgt das Debüt Album mit „Uns gehört die Nacht“. 2014legte sie ihr Abitur ab, der Wunsch Sängerin zu werden wurde wahr und künftig mit eigener Band zu arbeiten, ist bereits in Vorbereitung. Ihre Bewegungen im Rhythmus der Musik verrät, Tanzunterricht, Schauspiel- und Gesangsausbildung. „Bis zum Himmel und zurück“ mit „Bauchgefühl“ knüpfte das junge Talent Kontakt zum Publikum, mit der Aufforderung sie bei diesem Lied gesanglich zu unterstützen, das war dann bei dem bekannten Lied, einst von Lys Assia interpretiert „Was kann schöner sein“ nicht zu überbieten.
Bühnenerfahrung hat Madline bereits gesammelt, mit Jürgen Drews, Andreas Gabalier und Foxxclub war sie in Schlagersendungen vertreten.
Mit besonderer Spannung wurde Stargast Hans-Jürgen Beyer von den Fans regelrecht gefeiert, als er sein bekanntes Lied, das Arndt Bause für ihn komponierte, Tag für Tag“ zu Gehör brachte. „Dieses Lied habe ich zum ersten Mal 1974 in einer Sendung bei Hans Georg Ponesky gesungen, über die Jahre in meinem Herzen getragen und fehlt auch heute nicht bei meinen Darbietungen“ verriet der 66-jährige Hans Jürgen Beyer dem Publikum. Mit einem Schlagermedley bekannter Titel von Udo Jürgens, Roland Kaiser und Drafi Deutscher kam tolle Stimmung im Saal auf. Mit „Griechischer Wein“ würdigte er das Musikalische Wirken von Udo Jürgens. Seine stimmliche Vielfalt kam beim ausgebildeten Thomaner bei Macky Messer zum Ausdruck. In der Pause wartete ein leckeres Kaffeegedeck auf die Besucher. Im zweiten Teil des Programms waren alle Künstler noch einmal zu hören. Vielseitigkeit, Kreativität und staunend machende lustige Figuren, sowie eine große Musikalität sind das Markenzeichen von Maritta und Klaus Spindler, die das Publikum mit facettenreichen kleinen musikalischen Revuen Abwechslung in das unterhaltsame Programm brachten. Das Publikum bedankte sich zum Schlussbild mit reichlich Applaus für den schönen Nachmittag zum Muttertag.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige