Neue Ausstellung ist dem Greizer Hans Beck, dem Vater der Playmobilfiguren, gewidmet

Wann? 29.11.2015 11:00 Uhr

Wo? Oberes Schloss, Greiz DE
Hans Beck, Vater der Playmobilfiguren, stammt aus Greiz. (Foto: Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz)
Greiz: Oberes Schloss |

Wer kennt sie nicht – diese kleinen, freundlichen, liebenswerten Spielgesellen und Alleskönner? Die lächelnden Playmobilfiguren regen seit vier Jahrzehnten die Phantasie von spielerisch lernenden Mädchen und Jungen sowie Müttern und Vätern an. Die neue Sonderausstellung in den Greizer Residenzschlössern ist dem Vater und Erfinder der einzigartigen Playmobilfiguren, Hans Beck (1929 - 2009) aus Greiz, gewidmet.

Im Auftrag der Zirndorfer Firma Brandstädter hatte Beck, der in Greiz aufwuchs und nach dem Krieg aus der Sowjetischen Besatzungszone in den Westen geflüchtet war, Mitte der 70er Jahre die ersten Playmobilfiguren entwickelt. Die Beflügelung der kindlichen Phantasie war seit der Geburtsstunde dieser Figuren der ständige Wegweiser des gelernten Tischlers Hans Beck, der schon als Zehnjähriger kleine Fahrzeuge und Figuren für seine jüngeren Geschwister gebastelt haben soll.

Die Ausstellung "Spielzeugträume Playmobil. Der Greizer Hans Beck – Vater derPlaymobilfiguren" verzaubert ab dem ersten Advent das Museum im Unteren Schloss und das Museum im Oberen Schloss Greiz in "Spieleschlösser". Der Vater der Playmobilfiguren erriet die Kinderträume von Jung und Alt, die in dieser Ausstellung wahr werden und ihre Geschichten offenbaren.

Die Sonderausstellung wird am 29. November um 11 Uhr im Oberen Schloss eröffnet und ist bis zum 3. April 2016 zu sehen.

Öffnungszeiten:
Die Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz sind Dienstag bis Sonntag von 10 – 17 Uhr geöffnet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige