Posaunenchor begeht Jubiläum

Mitglieder des Caselwitzer Posaunenchores mit den Gästen aus Öhringen.vor der Kirche in Caselwitz.
 
Zum Jubiläum der Posaunenchor beim Konzert
Anlässlich zum 85-jährigen Bestehen des Posaunenchores fand in der Martin-Luther-Kirche in Greiz-Caselwitz ein Festgottesdienst statt, zu dem neben zahlreichen Gemeindemitgliedern auch Gäste aus dem befreundeten Öhringen bei Heilbronn angereist waren. Nach Begrüßung der Anwesenden durch Pfarrer Ulrich Krause erklang von der Orgelempore unter der Leitung von Doreen Steudel „Das Lob soll laut erschallen“. In einer komplett abgestimmten Folge erklang Gesang, Posaunenklang unter der Leitung von Matthias Härtig und Orgelmusik, die von Michaela Jalowski vorgetragen wurde. In seiner Predigt hob Pfarrer Ulrich Krause die Bedeutung der Posaunen hervor, die in der Bibel ihren kleinen bedeutsamen Platz haben und das die Posaunen das Instrument des Himmels sind, sogar die Engel darauf spielen und den Menschen frohe Botschaften überbringen. Sogar auf unserem Lesepult befindet sich ein geschnitztes Bild der Greizer Künstlerin Elly-Viola Nahmacher, das einen Engel mit einer Posaune darstellt. Heute feiern wir 85 Jahre Bläsermusik in der Caselwitzer Kirche und was kann man da nur sagen „ Na dann, Gute Luft!“ wünschte Pfarrer Krause, Ausdauer und Durchhaltevermögen, auch in der Zukunft, uns immer große Freude beim zuhören, denn ohne Luft geht gar nichts. Auf das heutige Jubiläum eingehend, auf die lange Strecke des kirchlichen Lebens in der Stadt Greiz und ihrem Umland gesehen, stellt die Posaunenchorarbeit ein sehr junges Produkt ihrer Geschichte dar.
Am 17.03.1930 wurde in der Kirchgemeinde Caselwitz ein Posaunenchor gegründet, der zur feierlichen Gestaltung der Gottesdienste und kirchlichen Feste beitragen sollte, allerdings seinen Auftrag von Anfang an weiter fasste und bewusst Verbindungsglied zu den Menschen in der Gemeinde sein wollte. So spielt der Posaunenchor bis heute gelegentlich zu besonderen Ehejubiläen, hohen Geburtstagen, aber auch bei Polterabenden von Gemeindegliedern Ständchen. Eine mittlerweile alte Tradition ist es geworden, dass die Caselwitzer Bläser am Morgen des 1. Advent ab 7 Uhr unterwegs sind und an verschiedenen Stellen in der Gemeinde die Menschen mit Adventschorälen begrüßen und mit den Bläserklängen auf den Advent einstimmen, mit ihren Klängen voller Freude, Lob oder Trauer unmittelbares vermitteln, als dies gesprochene Worte vermocht hätten. Erfreulicherweise hat der Posaunenchor heute unter dem derzeitigen Leiter Matthias Härtig, neben jahrzehntelang bewährten Spielern etliche jugendliche Nachwuchskräfte in seinen Reihen. Härtig ist seit 25 Jahren musikalischer Leiter. Einer der viel über die Chorgeschichte zu berichten wusste, war Ernst Schmidt, der zusammen mit Freunden des Posaunenchores aus Bitzfeld-Bretzfeld nach Thüringen gekommen ist. Um das 85-jährige Jubiläum gemeinsam mit beiden Posaunenchören musikalisch den Festgottesdienst in der Caselwitzer Kirche am Sonntag, den 1. November 2015 zu gestalten. Bereits im Jahr 2005 wurde gemeinsam mit dem befreundeten Posaunenchor aus Bitzfeld-Bretzfeld das 75-jährige Bestehen des Caselwitzer Bläserchores gefeiert und pflegt seit den Anfängen sehr enge Beziehungen zur diakonischen Einrichtung Carolinenfeld in Obergrochlitz. Während dem Festgottesdienst wurden durch die Chorfrauen langjährige und verdienstvolle Mitglieder des Posaunenchores mit einer Rose geehrt. Günter Künzel für 63 Jahre, Volkmar Schweiger und Armin Steudel 48 Jahre, Thomas Erdmann 42 Jahre, und der Organisator im Posaunenchor Martin Steudel für 57 Jahre Mitgliedschaft. Unter dem Slogan „Frohe Botschaft in klingender Weise“ wird in fünf Jahren wieder ein Jubiläum angesteuert. Nicht vergessen wurde Pfarrer Siegfried Göckeritz, er stand der Gemeinde viele Jahre als Pfarrer zur Verfügung und hat großen Anteil an der Partnerfreundschaft zwischen den Chören Caselwitz und Bitzfeld-Bretzfeld. Hierzu hatte Ernst Schmidt seine Erinnerungen mit zahlreichen Fotografien untermalt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 06.11.2015 | 16:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige