Pothead beim Open Air in Oettersdorf

Brad Dope
Oettersdorf: Open Air | Der Auftritt der amerikanisch-deutschen Band Pothead war einer der Höhepunkte des Oettersdorfer Open Air 2011. Die Brüder Brad Dope (g, voc) und Jeff Dope (b) sowie Schlagzeuger Sebastian Meyer präsentierten sich am 8. Juli in Bestform und lieferten einen Gig der Superlative ab. Das Beste aus Rumely Oil Pull, Desiccated Soup, Burning Bridges, Learn To Hypnotize!, Pot Of Gold, Fairground, Burning Bridges, Grassroots, Tuf Luv und den anderen Longplayern ihrer 20-jährigen Karriere. Highlights des Abends waren die Monstersongs "Black War", "Wild Weed", "Stadium" und natürlich in der Zugabe "Indian Song".
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige