Rock, Pop und Klassik an der Brücke – die Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt: Philharmonic-Rock 2012 am Pfingstsonnabend an der Göltzschtalbrücke

Wann? 26.05.2012 20:30 Uhr

Wo? Göltzschtalbrücke, Brückenstraße, 08491 Netzschkau DE
Spektakuläre Kulisse: Die Göltzschtalbrücke – jetzt wieder ohne Gerüst.
Netzschkau: Göltzschtalbrücke | Über 3.000 begeisterte Zuschauer feierten vergangenes Jahr die Rückkehr des „Philharmonic Rock“-Open-Airs an die Göltzschtalbrücke. Vor dem imposanten Bauwerk überzeugte die Fusion von Klassik, Pop und Rock – performed von der Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach, einer Rockband und hochkarätigen Solisten – nach sechsjähriger Abstinenz erneut. Die Erfolgsgeschichte des 1994 gegründeten und 1996 erstmals an der weltgrößten Ziegelsteinbrücke aufgeführten Events soll dieses Jahr am Pfingstsonnabend fortgesetzt werden.

Wenn die Aufführung am 26. Mai wieder in großer Inszenierung über die Bühne geht, setzen die Macher sowohl auf Bewährtes als auch auf neue Facetten. Für den Klassik-Part sorgt selbstverständlich die Vogtland Philharmonie. Die 80 Musiker bewegen sich unter der Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Fraas gern auch in Genre übergreifenden Konzertformen und präsentieren seit Jahren Crossover-Projekte wie das Filmmusik-Programm „Sounds of Hollywood“. Den Rock- und Pop-Part übernehmen an der Göltzschtalbrücke erneut die René-Möckel-Band aus Leipzig und das Damen-Gesangs-Trio „Voc-A-Bella“.

Neu sind die Solisten, die „Qualität und Variabilität versprechen“, wie Stefan Fraas ankündigt: „Es wird für jeden etwas dabei sein!“ Die Leipzigern Jasmin Graf ist dabei so etwas wie der Stargast des Abends. Sie nahm an der TV-Show „The Voice of Germany“ teil und war bereits mit der Köstritzer Jazzband auf Tour. Die 25-Jährige mit der souligen Rock-Stimme ist die Tochter des jetzigen Karussell-Gitarristen Hans Graf und studiert an der Musikschule Jazzgesang. Weitere Solisten bei „Philharmonic Rock 2012“ sind Sopranistin Jeannette Wernicke und der Frankfurter Musical-Star Franco Leon. An der Violine wird Sergei Synelnikov mit einem Geigensolo brillieren.

Das Programm besteht zu 50 Prozent aus neuen Titeln: Neben Klassik- und Musical-Melodien erklingen unter anderem Songs von Ich & Ich und Adele sowie Titel von Prince, Van Halen und Chicago. In Erinnerung an Whitney Houston singt Jasmin Graf auch einen Song der vor kurzem verstorbenen Soul-Diva. Präsentiert wird das Konzert vor einer fast 50 Quadratmeter großen Event-Leinwand, auf der Nahaufnahmen der Akteure und Videoeinspielungen zu sehen sind. Auch ein Feuerwerk, das voriges Jahr wegen der Bauarbeiten an der Brücke nicht gezündet werden durfte, wird es dieses Mal wieder zum Finale geben.

INFORMATION: Karten für „Philharmonic Rock 2012“, auch für die 2000 nummerierten Sitzplätze, gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige