Schiefer als der Turm von Pisa

Die Neigung ist nicht zu übersehen
Der Weg zum schiefen Kirchturm von Bad Frankenhausen stand nach dem Besuch der Salzsieder auf unserem weiteren Urlaubsprogramm.
Als der Baumeister Friedrich Halle die Kirche ‘’Unserer Lieben Frauen am Berge’’ oder auch Berg- oder Oberkirche 1382 in Frankenhausen errichtete, konnte er nicht ahnen, welche Berühmtheit sein Bauwerk rund 630 Jahre später erlangen würde.
Die Kirche mit ihrem 56 m hohen Turm wurde von ihm über der Kyffhäuser-Südrandstörung, einem geologisch instabilen Bereich, der sich südlich entlang des Kyffhäusergebirges zieht errichtet
Im Laufe der Jahre gab der Untergrund unter den etwa 2800 Tonnen Bauwerkslast des Kirchturms nach und der Turm neigte sich stetig weiter.
Am schiefen Kirchturm der Oberkirche von Bad Frankenhausen wurden bei den dringenden Sanierungsarbeiten für rund 127.000 Euro ein 90 Kubikmeter großer Hohlraum in 15 Meter Tiefe verfüllt sowie eine Beule im Mauerwerk behoben. Außerdem erhielt die Turmhaube einen neuen Schieferbelag.
Als nächster Sanierungsschritt ist der Austausch der Stahlkonstruktion am Turm vorgesehen, eine leichtere und kostengünstigere Konstruktion wird dann die alten Fesseln am Mauerwerk ersetzen.. Insgesamt werden für die Sanierung des Turmes mehr als eine Million Euro benötigt.
Der im Mai 1992 gegründete Förderverein Oberkirche Bad Frankenhausen e.V. fördert unter Wahrung der Zuständigkeiten des Eigentümers der Oberkirche die Erhaltung und Sanierung der Oberkirche Bad Frankenhausen materiell und durch Öffentlichkeitsarbeit.
Die bisherigen Sanierungsarbeiten haben die Neigung des Turmes nahezu gestoppt. Seien es vor wenigen Jahren noch sechs Zentimeter jährlich gewesen, seien es zuletzt nur noch zwei Zentimeter. Es wird erhofft, dass neue Messungen gegen Null tendieren. Seit fast 400 Jahren neigt sich das Bauwerk wegen massiver Auslaugung des Bodens langsam zur Seite. 1920 war er 2,21 Meter aus dem Lot, heute sind es nach neuesten Angaben bereits 4,49 Meter.
Die Rettungsarbeiten an dem einsturzgefährdeten Turm sollen 2014 abgeschlossen sein. Seit 1990 hat die Sanierung bereits eine halbe Million Euro verschlungen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.878
Karin Jordanland aus Artern | 06.08.2012 | 18:32  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 06.08.2012 | 20:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige