Sommerpalais bis auf weiteres geschlossen!

Die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung und das Satiricum im Sommerpalais Greiz wurden von Samstagabend, 1. Juni, bis Dienstagmorgen, 4. Juni, vom Hochwasser der Weißen Elster erfasst. Die Elster trat über den Damm und flutete den Greizer Park. Das Sommerpalais war tagelang vom reißenden Fluss eingeschlossen. Das Hochwasser drang durch die drei Türen ins Haus.

Der Katastrophenplan des Museums funktionierte ausgezeichnet. Der Katastrophenschutz des Landratsamtes Greiz informierte die Direktion der Sammlungen am Samstagvormittag, worauf die Mitarbeiter der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung, Verwandte und Helfer das Ausstellungsgut vom Gartensaal in die Beletage brachten, Möbel höher lagerten, Publikationen hoch räumten, Technik und EDV in Sicherheit brachten.

Durch die frühe Ankündigung der Katastrophe war trotz großer Eile eine geordnete Räumung möglich. Das Sommerpalais und das Küchenhaus wurden mit Sandsäcken verbaut.

Die Bibliothek, die Graphiksammlung und das Satiricum blieben verschont. Die Luftfeuchtigkeit in den oberen Etagen stieg nur minimal an und blieb im Normbereich.

Das Erdgeschoss mit dem wunderbaren Gartensaal stand ca. 40 cm unter Wasser. Die Schäden an den Wänden, Stukkaturen und Wandmalereien sind noch nicht abzuschätzen. Am Dienstag begannen die Mitarbeiter des Museums und zahlreiche Helfer, das Sommerpalais zu reinigen.

Der restaurierte und vor drei Wochen eingeweihte Greizer Park wurde fast vollständig ruiniert. Der Dammweg ist wegen der Unterspülungen und Ausbrüche nicht mehr begehbar. Die Wege im Park sind zerstört, der Boden ist aufgeweicht, die Standsicherheit der Bäume noch nicht überprüft.

Der Zugang zum Sommerpalais durch den Park ist zurzeit noch nicht möglich. Deshalb bleibt die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung mit dem Satiricum bis auf weiteres geschlossen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige