Vom Nikolaus zum Weihnachtsmann - Noch mehr Historisches zur Weihnachtszeit

Denkmal des Heiligen Nikolaus an der Kirche St. Nikolaus in Myra (Demre).
Ergänzend zum meinem Beitrag "Als der Weihnachtsmann noch Knecht Ruprecht war" auf mA (hier klicken) möchte ich nicht verheimlichen, dass unser heutiger Weihnachtsmann natürlich auch auf den heiligen Nikolaus von Myra zurück geht.

Nikolaus wurde in der zweiten Hälfte des dritten Jahrhunderts geboren und starb an einem 6. Dezember. In welchem Jahr, darüber streiten die Historiker - es werden die Jahre 326, 345, 351 und 365 angegeben. Jedenfalls ist sein Todestag, der 6. Dezember, sein Gedenktag. Nikolaus wirkte in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts als Bischof von Myra in der kleinasiatischen Region Lykien. Myra heißt heute Demre und ist ein kleines Städtchen etwa 100 Kilometer südwestlich von Antalya in der heutigen Türkei. Wir waren vor drei Jahren dort und haben festgestellt, dass der ganze Ort im Zeichen des heiligen Nikolaus steht: Fresken an den Häuserwänden, jede Menge Denkmäler und natürlich die Kapelle mit den Sarkophagen aus der Zeit des Heiligen. Dieser ist allerdings nicht hier bestattet - seine Gebeine werden in der Basilika San Nicola im italienischen Bari aufgebahrt.

Nikolaus tat zu seiner Zeit viel Gutes. Vor allem beschenkte er die Kinder mit Speisen und Gaben, weshalb er als Schutzpatron der Kinder verehrt wird und ihm zu Ehren schon im Mittelalter die Kinder an seinem Namenstag beschenkt wurden. Überhaupt war der 6. Dezember ja früher der eigentliche "Bescherungstag". Der rückte erst später in weiten Teilen der Welt auf die Tage um Christi Geburt - den 24. beziehungsweise 25. Dezember. In manchen Ländern allerdings wie beispielsweise in Russland sind die Bescherungstage noch an ganz anderen Terminen. Doch das ist schon wieder eine andere Geschichte ... !
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige