Weihnachtliches und Mozart zum 4. Sinfoniekonzert in Greiz

Wann? 11.12.2015 19:30 Uhr

Wo? Vogtlandhalle Greiz, Carolinenstraße 15, 07973 Greiz DE
Greiz: Vogtlandhalle Greiz | Es ist das sicher originellste Programm der gesamten Konzertsaison, das die Vogtland Philharmonie ihrem Publikum zum 4. Sinfoniekonzert am Freitag, den 11. Dezember, um 19.30 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz präsentiert. Es steht unter der Leitung von Ehrendirigent Lothar Seyfarth, der in diesem Konzert mit der Vogtland Philharmonie sein 60-jähriges Dienstjubiläum als Dirigent begeht.

Im Mittelpunkt stehen zwei Mozart-Werke, die Beginn und Ende des vielleicht größten Genies der Musikgeschichte markieren: Zunächst die Sinfonie Nr. 1 Es-Dur KV 16, danach eines seiner populärsten Werke, das Klarinettenkonzert A-Dur KV 622. Nahezu unglaublich ist, dass Mozart seine erste Sinfonie mit kaum acht Jahren schrieb – und dies im Rahmen einer der anstrengenden Reisen, auf denen Vater Leopold sein „Wunderkind“ ehemals in ganz Europa ‚vorführte’. Das berühmte Klarinettenkonzert – es gehört zu den populärsten Werken der Konzertgattung überhaupt - entstand im Todesjahr Mozarts 1791. Er komponierte es für seinen Freund und Mitgesellen in der Freimaurerloge Anton Stadler, den damals berühmtesten Klarinettisten in Wien, der es am 7. Oktober in Prag zur Uraufführung brachte – zwei Monate vor Mozarts Tod.

Gastsolist der Vogtland Philharmonie ist Martin Spangenberg, der seit fast 20 Jahren an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar eine Professur für Klarinette innehat.
Eingeleitet wird der Konzertabend mit Engelbert Humperdincks „Der Weihnachtstraum“ – das Vorspiel aus der Bühnenmusik zum Maeterlink-Schauspiel „Der Blaue Vogel“. Zum Abschluss erklingt die Sinfonie „Der Winter“, die elfte und damit letzte aus dem sinfonischen Schaffen von Joachim Raff. Das Werk eines zu Zeiten Franz Liszts hochgeachteten Komponisten ist heute fast vergessen – zu Unrecht, wie seine gelungene programmatische musikalische Meditation zur Winterzeit beweisen wird.

Wie immer findet um 18.45 Uhr die Konzerteinführung mit Dr. Wolfgang Horlbeck im Saal der Studiobühne statt und der Heimbringerbus fährt unverändert.

www.vogtland-philharmonie.de
www.facebook.de/vogtlandphilharmonie.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige