41-jähriger Pole nach Audi-Diebstahl festgenommen

Greiz: . |

Nach sofortigen Fahndungsmaßnahmen und einer Verfolgung durch das Stadtgebiet von Greiz wurde am heutigen Montagmorgen ein 41-Jähriger polnischer Staatsbürger vorläufig festgenommen.

Gegen 01:50 Uhr bemerkten Zeugen, dass im Salzweg unbekannte Täter einen Pkw Audi A6 entwenden. Sofort wurde die Polizei in Greiz informiert. Das gestohlene Fahrzeug konnte fahrenderweise im Stadtgebiet von Greiz festgestellt werden.

Der Fahrer flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über den Neustadtring – Bruno-Bergner-Straße – Dr.-Rathenau-Platz – Breuningstraße (in der Einbahnstraße entgegen der vorgeschiebenen Fahrtrichtung) – Mollbergstraße – Adelheidstraße – Brauereistraße in die Georg-Herwegh-Straße (Sackgasse). Dort ließ der Fahrer das Fahrzeug mit laufendem Motor stehen und flüchtete zu Fuß. Auf dem schneebedeckten Boden hinterließ er seine Schuheindruckspuren und konnte in einem Grundstück von Beamten der Polizeiinspektion Greiz festgenommen werden.

Während der Flucht hat der Autodieb mit dem Audi ein Streifenwagen gerammt, zwei Bäume umgefahren, ein Maschendrahtzaun und eine Straßenlaterne beschädigt sowie in der Herwegh-Straße ein Zaunpfosten und eine Briefkastenanlage zerstört. Der 41-Jährige stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Audi wurde beschädigt, abgeschleppt und sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Gera geführt. Die Akte wird der Staatsanwaltschaft Gera zur Prüfung eines Haftantrages vorgelegt.

Die Polizei sucht Zeugen! Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde der 41-Jährige von einem silberfarbenen Pkw Ford mit dem polnischen Kennzeichen im Salzweg abgesetzt. Der Ford fuhr nach dem Diebstahl, besetzt mit einem Mann und einer Frau, in unbekannte Richtung davon. Wer kann Angaben zu dem Pkw oder Personen machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Greiz, Brunnengasse 10, Telefon 03661-6210.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige