Adventsbescherung im Kinderheim

v.l. Stephanie Fischer, Sozialpädagogin, Heimleiterin Kerstin Walther, Pascal Grabow Projektteilnehmer, Heimkinder Denise Härtel und Elena Lehmann.
Greiz - Kinderheim "Walter Riedel"
Dankbar sind die Mitarbeiter vom Greizer Sozialladen „Novi Live“ in der Brückenstraße in Greiz über jede abgegebene Spende aus der Bevölkerung, die auch in diesem Jahr vom 9.Durchlauf der Teilnehmer entgegengenommen und zum Weiterverkauf aufbereitet wurden. Seit dem 21. Juni 2014
gab es 589 Spenden in Form von Textilien, Spielwaren, Haushaltsgegenständen und Fahrräder , die von 15 Teilnehmern in vier Abteilungen, Beschaffung, Aufbereitung, Werkstatt, Marketing und Verkauf wieder in einen ordentlichen Zustand gebracht wurden. Von den insgesamt 25 Teilnehmern der Maßnahme befinden sich drei in der Ausbildung, mit dem Ziel, diese später in den Arbeitsmarkt zu vermitteln, zwei davon sind bereits in Arbeit und zwei sind in Therapie.
Es gibt mittlerweile 873 Kundenkarten mit 1650 Kunden in den Bedarfsgemeinschaften, darunter 523 Kinder.
Der Sozialladen besteht seit dem 18. September 2006 und wird von bedürftigen Menschen ganzjährig gut angenommen.
Pro Quartal wird mit den Teilnehmern ein Event durchgeführt, im Herbst dieses Jahres ein Drachenwettbewerb in Zusammenarbeit mit Greizer Kindertagesstätten.
Einen Teil aus den Erlösen wurde erst kürzlich während einer kleinen Feier den 16 Kindern im Alter von 4-17 Jahren im Beisein der Leiterin Kerstin Walther vom Kinderheim „Walter Riedel“ und der Koordinatorin Angela Müller übergeben.
„Wir haben uns alle über den Scheck von 500 Euro gefreut“ versichert Kerstin Walther “und wir werden diese Summe für eine Ausfahrt in den Leipziger Zoo verwenden“. Über einen Gutschein zum Besuch einer Veranstaltung im Kinocenter UT 99 mit einem Getränk und Tüte Popkorn für jedes Kind, dürfte der Film „Nachts im Museum“ zu einem besonderen Erlebnis werden.
Stellvertretend für alle Kinder des Heimes, nahmen Elena, Denise und Pascal drei Spielekisten im Wert von 150 Euro entgegen. Gefüllt mit einem Mikroskop, Puzzle, vielen Büchern und einem kleinen Zelt, die allesamt zur Weihnachtsfeier unter den Gabentisch gelegt werden.
Unter der Anleitung von Sozialpädagogin Stephanie Fischer übten die Teilnehmer der Maßnahme im letzten Quartal des Jahres, Simone Schreiter, Sindy Reiter, Claudia Wirges und Pascal Grabow ein Weihnachtsmärchen ein, das sie im Anschluss an die Spendenübergabe zur Aufführung brachten. Mit einem Geräusche-Rätsel machten es die Akteure so richtig spannend, bevor Knecht Rupprecht mit seinen zwei Weihnachtsengeln unter Beifall der Anwesenden ihre Aufführung beendeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 15.12.2014 | 23:01  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 22.12.2014 | 20:04  
7.922
Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes | 22.12.2014 | 20:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige