Blutspende - ehrenvolle Sache für Greizer

Zum 125. Mal spenden Jens Weidlich und Konrad Wiedemann Blut. Sie helfen damit, Leben zu retten. Das Deutsche Rote Kreuz hofft, dass sich noch mehr Freiwillige finden, denn der Bedarf an Blut ist groß.
Greiz - Regelschule Pohlitz
Eine Krankheit macht auch in den Sommermonaten, wenn andere verreisen, keine Pause. Deshalb hat die Blutspende beim Ortsverein Greiz der DRK immer Saison. Neulich waren Freiwillige wieder in der Regelschule Pohlitz gefragt.
Für die freiwilligen uneigennützigen Spender Konrad Wiedemann und Jens Weidlich war es ein besonderer Tag, denn sie spendeten zum 125. Mal. Es sei ihm wichtig, anderen Menschen zu helfen, sagte Wiedemann, der vielen Greizern als Stadtführer bekannt sein dürfte. "Sollte ich jemals in eine bedrohliche Situation geraten, hoffe ich, dass mir dann auch geholfen wird", fügte er hinzu.
Gute Gründe sprechen für das Engagement als Blutspender beim Deutschen Roten Kreuz für Jens Weidlich: "Das man hierbei anonym bleiben kann, ohne das bei mir irgendjemand Dank sagen muss." Besonders krebskranken Menschen zu helfen, bedeute ihm viel. Mit der freiwilligen Blutspende begann der Greizer ab 1990. "Eine Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz ist eine hoch einzuschätzende Möglichkeit für uneigennütziges ehrenamtliches Engagement in der heimatlichen Region. Jede Blutspende kommt nach der Entnahme zum Einsatz, nach der Spende kann man zum mehrfachen Lebensretter werden", informiert die Gebietsreferentin der DRK Martina Claßnitz. Bevor es zur eigentlichen Blutentnahme kommt, prüft ein Arzt Blutdruck und Temperatur, außerdem wird der Hämoglobin-Wert des Blutes ermittelt. Bei einem Neuspender wird über einem Fragebogen der Gesundheitszustand abgefragt. Danach entscheidet der Arzt, über die Verträglichkeit der Blutspende des Spendenwilligen. Bevor eine Blutspende zum Einsatz kommt, wird es auf Infektionskrankheiten wie Hepatitis, Syphilis und HIV untersucht. Sollten hierbei Indikatoren festgestellt werden, wird der Spender umgehend persönlich benachrichtigt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige