Bundespräsident gratulierte dem Eisernen Paar

Ines Watzek überbringt die Grüße vom Greizer Bürgermeister
Greiz-Pohlitz.
Erst kürzlich feierten mit zahlreichen Angehörigen, Freunden und Bekannten Gerhard und Hildegard Pfeifer aus Greiz ihre Eiserne Hochzeit in der Gaststätte im Kulturhaus Coschütz.
Zuvor gratulierten Ulrich Zschegner, als Vetreter der Landrätin und Ines Watzek, 1. Beigeordnete des Greizer Bürgermeisters zum seltenen Jubiläum und überbrachten Blumen und Präsente und persönliche Wünsche und Grüße im Beisein der Urenkel Marie und Moritz Schulze.
Überrascht war das Eiserne Paar über ein Glückwunschschreiben des Bundespräsidenten Joachim Gauck anlässlich des Hochzeitstages.
Die Jubilare wohnen bereits 63 Jahre in der Pohlitzer Straße und fühlen sich dort wohl, geheiratet wurde 1947 nach Arbeitsdienst und Militär in der Mohlsdorfer Kirche.
Gerhard Pfeifer ist vielen Greizern auch heute noch als langjähriger Leiter des Finanzamtes, von 1962 bis 1983 kein Unbekannter. In Österreich besuchte er bereits in jungen Jahren eine Finanzschule.
1991 gründete er in Greiz den Bund der Ruheständler und Hinterbliebenen, der sich aus Mangel an einem engagierten Nachfolger 2008 auflöste.
Hildegard Pfeifer war als Leiterin der Abteilung Textil im Greizer HO-Kaufhaus über Jahrzehnte tätig.
In den frühen Jahren der Ehe fuhren die Pfeifers mit ihrer Tochter im Sommer an den Warnemünder Strand, im Winter nach Oberhof und Oberwiesenthal.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
3.877
Karin Jordanland aus Artern | 18.09.2012 | 12:32  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 18.09.2012 | 13:38  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 18.09.2012 | 20:46  
7.922
Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes | 20.09.2012 | 20:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige