Dankgottesdienst für erfolgreiche Bernsgrüner Kirchensanierungsarbeiten

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | „Nun danket alle Gott“

„Viele Hände haben mit angepackt und alles erfolgreich zu Ende gebracht. Im vergangenen Jahr wurden Teile der Friedhofsmauer, des Außenputzes und die Bleiglasfenster am Altar saniert und erneuert“, freut sich Pfarrer Gunnar Peukert zum Dank- und Festgottesdienst anlässlich der Sanierungsarbeiten 2015 am Sonntagnachmittag in der Bernsgrüner Kirche.
In Anwesenheit von Thüringens Finanzministerin Heike Taubert und Bürgermeister Dieter Weinlich sprach der Pfarrer allen am Bau Beteiligten den herzlichsten Dank aus. „Denn aus Eigenmitteln allein hätten wir es nicht geschafft“. Besonderer Dank galt Gemeindekirchenratsvorsitzenden Roland Hegner, der die Baumaßnahmen lenkte und leitete und für die Beschaffung der notwendigen Gelder sorgte. „Ohne Herrn Hegner wäre die Kirche so, wie sie jetzt ist, nicht möglich gewesen“. Aber der Abschluss ist nach Pfarrer Peukert auch immer der Anfang für neue Arbeiten, wo im Gotteshaus hin und wieder etwas saniert werden muss, um es für die nachkommende Generation zu erhalten. „Und die schönste Kirche nützt nichts, wenn sie nicht mit Leben, mit Menschen aus Bernsgrün, Frotschau, Schönbrunn und ihren Gästen gefüllt ist“, so der Pfarrer. Die Kirche als Heimat und Begegnungsstätte, wo Gottesdienste gehalten werden, getauft, konfirmiert, geheiratet und auch Abschied genommen wird.
Beim anschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken im Bürgerhaus „Zum Roß“ dankten die Musiker der Feuerwehrschalmeienkapelle Bernsgrün auf beste musikalische Art und Weise mit traditionsreicher Musik allen, die ihren Beitrag zu den erfolgreichen Sanierungs- und Restaurationsarbeiten geleistet haben, zu denen auch Männer aus ihren Reihen gehörten. Ein ganz großes Lob galt allen fleißigen Helfern, die den Kultursaal mit Birkengrün und Blumenschmuck festlich ausgestattet und die Kaffeetafeln liebevoll gedeckt haben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige